Archiv der Kategorie: Special Interest

Podcasts über dies und das

Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #20 (2016)

So, nun hat mich das verfassen meiner Abschlussarbeit endgültig aus dem Rhytmus geworfen. Das sind jetzt die gesammelten Podcasts aus zig Wochen. Weniger gehört, aber länger gesammelt, das kommt aufs Gleiche hinaus, nur sind die Sendungen eben (größtenteils) nicht mehr aktuell. Egal, denn Meinung ist zeitlos. Viel Spaß und nicht vergessen die fleißigen Hosts zu unterstützen


Filme & Serien

Flattr this!

Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #18 (2016)

Das hat hier fast schon nur noch Listencharakter, aber mir fehlt die Zeit zum langen beschreiben der Episoden. Hört sie einfach – quality Stuff! – und drückt schön auf Flattr in den verlinkten Blogs. Wohl bekommt’s


Filme

  • Schöner Denken X Medien Nomaden besprechen Serpico. Schöne Diskussion zu einem starken Film und danke für die Werbung im Nebensatz, die mich und Enough Talk! betraf
  • Longtake V Second Unit streiten sich in Longtake #33 INTENSIV zu DEADPOOL. Sehr unterhaltsam, wie die extreme Sicht von Kinomensch auf Christian‘s Superhelden-Spleen trifft.
  • Harmonischer geht es hier zu: Second UnitPlay Together (also Christian und Timo) loben in Second Unit #181 umfangreich THE MARTIAN – da gehe ich mit.
  • Crossover so weit das AugeOhr reicht: Second Unit x CineCouch im SU-Special #22 zur BerlinaleJan berichtet von Organisation und Ausrichtung des Festivals, Christian lobt die Genrenale.
  • Und es hört nicht auf: Spätfilm & Second Unit liefern mit Spätfilm #65 die erste (von drei Kollaborationen) zu HER (den ich großartig finde). Bei Second Unit wird noch die Frage erötert werden, ob der Film Dystopie, oder Utopie ist und ich selbst bequatsche demnächst mit Paula und Daniel die Rolle des künstlichen Menschen im Film. Also: Ohren offen halten
  • Mehr Longtake (und mehr Berlinale): In 7 Sendungen (!) gibt es von Lucas und Lukas eine komplette Berichterstattung über ihre persönlichen 9 Tage Festival, alle gesehenen Filme und Meryl Streep. Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #18 (2016) weiterlesen

Flattr this!

Podcast(s): Durch den Podcatcher gejagt #17 (2016)

Ich glaube ich muss jede Ladung an Podcast-Empfehlungen mit “hat mal wieder nicht geklappt, den Post schneller und etwas knapper raus zu hauen” eröffnen. Ihr kennt das ja. Aber egal, hier sind nun wieder drölfzigtausend Sendungen, die jeder gehört haben sollte Viel Spaß!


Filme

  • Dem kaputten Audio-Interface geschuldet, kam eine Weile nichts vom Spätfilm – bis jetzt! Episode #50 wurde schon vor einer Weile (eigentlich als Hardware-Test) aufgezeichnet und enthält Daniel’s und Paula’s eigene Antworten zum Spätfilm’schen Proust-Fragebogen, durch den sich eigentlich Gäste in der Sendung quälen müssen (u. A. ich selbst, als ich mich zur Besprechung von IN BRUGES aufgedrängt selbst eingeladen habe). Ein schöner Einblick in die beiden Filmgeschmäcker. Dem aber nicht genug – im Rahmen des #followbruary auf Letterboxd hat Daniel sich einen Haufen Lieblingsfilme seiner Follower, die er selbst noch nicht kannte, ausgesucht und haut fast täglich neue Spätfilm-Telegramme raus, in denen er mal mit, mal ohne Gast die Filme kurz anhand der Eckdaten vorstellt und eine (meist) spoilerfreie Einschätzung gibt. Die Dauer liegt zwischen zehn und zwanzig Minuten. Um den Rahmen nicht zu sprengen, hier nur eine selektive Auflistung (hörenswert sind alle): #52 zu PICNIC AT HANGING ROCK#54 zu INTERSTELLAR (Feat. Paula), #56 zu UNDER THE SKIN (Feat. meiner Wenigkeit), #57 zu MAD MAX: FURY ROAD#58 zu LA GRANDE BELLEZZA (Feat. nochmal meiner Wenigkeit) und #61 zu FRANK. Puh. 10+ Podcasts pro Monat raushauen, das geht steil!
  • In Nerdtalk #423 gibt es neben den üblichen spaßigen Flusen zum einen eine wirklich schöne Besprechung von ANOMALISA seitens Lars, zum anderen brechen beide Hosts, angestoßen durch die Besprechung von HELL (hier mein Review) eine Lanze für das deutsche Genrekino und stellen die berechtigte Frage: Wieso wird “das gleiche” aus den USA gefeiert, aber zerrissen wenn es aus dem eigenen Land kommt?
  • Reichlich Podcasts zu THE HATEFUL EIGHT (hier mein Review): Geht los mit Wasting Away #44 (in dem zusätzlich CREED (hier mein Review)und der scheinbar unfassbare DEATH WISH 3 besprochen werden). Batz und Sebastian finden den Film nicht schlecht, halten ihn aber für den schwächsten Tarantino – gehe ich (fast) mit. Weiter geht’s bei Second Unit #179, die durch und durch begeistert sind und eine großartige Diskussion zum Status des Kinos an die Filmbesprechung anhängen. Herrlich: In Longtake #31 (Spoilertalk) legt Kinomensch die Parallelen zwischen TH8 und der Vorratsdatenspeicherung dar und hat auch sonst noch einige feine Interpretationen am Start. Einiges an Lob und eine Höchstwertung feuert Phil in Nerdtalk #424 ab. Da hingegen, gehe ich (leider) nicht mit, aber freue mich über diffizile Meinungen. Die Sendung lohnt sich im weiteren zudem noch sehr, weil Lars den Klassiker BRAZIL bespricht. Etwas mehr Kritik, hat ein Teil der Herrschaften vom Lichtspielcast in Sendung #38, auch wenn das Fazit keineswegs schlecht ist – allerdings ist Dennis absolut hin und weg. Ebenfalls etwas verhalten gibt sich das Bahnhofskino und würde, auch wenn Patrick in Episode #155 immer wieder betont, dass er trotz durchgehenden Kritisierens eigentlich gut unterhalten war, am liebsten ganze Szenen aus dem Film streichen. Die “kritischsten“ Stimmen kommen von der Cinecouch, die in Episode #138 frustriert ausführt, warum der Film für sie aus diversen Gründen nicht wirklich funktioniert hat, womit sie am ehesten auch für mich sprechen. Podcast(s): Durch den Podcatcher gejagt #17 (2016) weiterlesen

Flattr this!

Podcast(s): Durch den Podcatcher gejagt #14 (2015)

Nächste Runde. Wieder ein Haufen Podcasts. Wieder viel zu lang gesammelt und endlos Sendungen angehäuft!

Filme

  • Ich habe ja nach dem Trailer auf den aktuellen MAC BETH-Film richtig Lust bekommen, denn die Atmosphäre schien regelrecht beklemmend. Die Damen und Herren bei Schöner Denken waren in ihrer Besprechung leider nicht wirklich begeistert. Zu monoton und falsche Schwerpunkte. Hmm. Ich schaue den trotzdem noch. Anders hingegen schien dies beim MARSIANER zu sein – der Film begeisterte sie so, dass zum Film gleich zwei Podcasts veröffentlichten (eins und zwei). Die Aussage “Pflichtprogramm für jeden der irgendwie wissenschaftlich denkt” fordert mich ja irgendwie – und dennoch: trotz Scott, trotz SciFi, trotz Lobeshymnen kann ich mich nicht begeistern. Ich kann mich einfach generell nicht mehr für große Filme begeitern. Falls der mal auf Netflix landet klicke ich drauf (und bereue dann vielleicht die Leinwand gemieden zu haben).
  • Thema große Filme – einen habe ich doch gesehen: SPECTRE. Und fand ihn fürchterlich. Ganz schlimm. Nachdem Lars in Nerdtalk #414 tief analytische Lobeshymnen abgelassen hat, war für mich Hoffnung da. Sie starb bereits nach 10 Minuten. Ich sehe, so sehr ich mich auch bemühe, wirklich NICHTS lobenswertes darin. Auch Lars’ weit ausführlichere Verteidigung als Gast in Longtake #20 (in dem zwar eigentlich nur Kinomensch redet, Lars aber zumindest gelegentlich zu Wort kommt) sind für mich tatsächlich nicht nachvollziehbar – was nicht heißen soll, dass ich sie nicht trotzdem respektiere. Durchwachsener war die Meinung bei Schöner Denken: von “unterhaltsam, weil typisch Bond” bis “leer und öde” ist unter den 10 (!) Meinungen zum Film alles dabei.  Wirklich wiedergefunden hab ich mich bei den Herren vom Lichtspielcast.  In Episode #35 wird SPECTRE auf den Zahn gefühlt und mit quasi allen Schwächen abgerechnet – gut so, Männer! Wenig angetan, aber trotzdem sehr wohlwollend eingestellt, war das Bahnhofskino in Sendung #145, die außerdem den Abschluß des JAMES BOND-Marathons bildet und einen schönen Rückblick incl. Best-Ofs enthält. Noch mehr davon: Second Unit, bzw. Christian hatte Patrick Suite zu Gast und hat in Episode #169 viel kritisiert und die Frage nach einem zeitgemäßen BOND-Update erörtert. Scheinbar war SPECTRE der Film der Podcast-Gastspiele, denn auch die Cinecouch hatte Verstärkung – nachdem Michi 17.50 € für die Kinokarte zahlen musste, um BOND im Luxus-Kino zu sehen, war in Sendung #128 der gute Alex Matzkeit dabei, um diverse Schwächen des Films, u.A. dessen Verharmlosung von Überwachung zu kritisieren. Und zu guter Letzt noch Filmspotting #563 – auch hier hielt sich die Begeisterung in Grenzen. Podcast(s): Durch den Podcatcher gejagt #14 (2015) weiterlesen

Flattr this!

Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #13 (2015)

Irgendwie kam ich mit der Veröffentlichung dieses Beitrags nicht in die Puschen – stattdessen wurde er voller und voller Demnach hab ich jetzt echt viele hörenswerte Sendungen für euch!


Netz & Digitales

  • Nachgeholt: Was genau es eigentlich mit dem Staatstrojaner auf sich hatte, erklären Fefe und Frank in Alternativlos #19 mit Gästin Constanze Kurtz lang und breit, inklusive technischen Exkursen zum revrse-engineering von Schadcode und einem breiten Abriß über die Historie des Trojaners.
  • In Logbuch:Netzpolitik #157 feuern Tim und Linus einen Haufen spannender Themen ab. Tiefe Einblicke in den perversen Drohnenkrieg aus dem NSA-Untersuchungs-Ausschuß, der Krieg der BILD gegen Ad-Blocker und mal wieder Vorratsdatenspeicherung und Netzneutralität. Leider wurde in der Woche zur Aufnahme von Episode #158 der Kampf um letztere verloren. Ein kleines Update zum Ad-Block Thema gibt es auch noch.

Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #13 (2015) weiterlesen

Flattr this!