Schlagwort-Archive: Zootopia

Meinung: Media Monday #285 (2016)

Und wieder die schnelle Variante in Form von ganz knappen Antworten (wie immer in kursiv) zum Media Monday #285. Habt eine feine Woche!


1. Wenn denn dann die Weihnachtsfeiertage anstehen, landet wie jedes Jahr nichts bestimmtes im Player, denn ich habe kein festes Weihnachts-Filmritual.

2. Ich schätze ja die Filme von Quentin Tarantino sehr, aber DEATH PROOF ist wohl der absolute Tiefpunkt seiner Karriere gewesen, schließlich wird eineinhalb Stunden ödes, belangloses Zeug gequatscht und dann gibt es eine überlange, ebenso öde Verfolgungsjagd.

3. Musikfilme oder filmische Musicals sind klar zu trennen. Musikfilme, also Filme über Musik und Musiker sind klasse (besonders für mich als Musik-Liebhaber), Musicals hingegen per Definition unerträglich. Meinung: Media Monday #285 (2016) weiterlesen

Flattr this!

Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #20 (2016)

So, nun hat mich das verfassen meiner Abschlussarbeit endgültig aus dem Rhytmus geworfen. Das sind jetzt die gesammelten Podcasts aus zig Wochen. Weniger gehört, aber länger gesammelt, das kommt aufs Gleiche hinaus, nur sind die Sendungen eben (größtenteils) nicht mehr aktuell. Egal, denn Meinung ist zeitlos. Viel Spaß und nicht vergessen die fleißigen Hosts zu unterstützen


Filme & Serien

Flattr this!

Meinung: Media Monday #247

Neue Woche, neuer Montag. Wulf hat wieder einen Lückentext gepostet und ich fülle die Gaps des Media Monday #247 jetzt mit meinen kursiven Antworten.


1. Ob fiktiver oder realer Ort, einmal die Welt aus THE LIFE AQUATIC WITH STEVE ZISSOU zu besuchen, wäre wundervoll, denn dort könnte man lustige Tiere betrachten, die am Meeresboden herum schwimmen und einfach nur niedlich aussehen, man könnte sich zwischen eine Bande verrückter Seeleute mischen, die mit ihren roten Mützen ebenso ulkig aussehen, und überhaupt, wie in jeder Welt von Wes Anderson, wäre alles knuffig und liebenswert.

2. Fernab des Media Monday gefällt mir die Blog-Aktion stöbern, lesen, kommentieren” am besten. Was das sein soll? Ganz einfach: die klassische Art wie man ein Schriftmedium nutzt. Ich persönlich habe ja (außer bei der Sache hier) bei Stöckchen, oder Paraden noch nie mitgemacht, denn irgendwie artet das für mich in Stress und Zwang aus, weil man sich unbedingt etwas überlegen muss und ich nicht weiß, ob das so recht mein Ding ist. Bin ja eher sod er Slacker. Daher klicke ich lieber ab und zu, wenn Zeit da ist, einfach mal in fremden Blogs rum, freue mich wenn E-Mail-Benachrichtigung über neue Beiträge kommen, versuche diese, sofern sie mich inhaltlich interessiert haben, auch zu kommentieren und das war’s.

3. Ben Mendelsohn hätte ich ja länger schon den großen Durchbruch gewünscht, schließlich hat der Mann eine unfassbar starke Ausstrahlung und ist zwar bis jetzt (fast ausschließlich) nur in Rollen als schmieriger Drecksack aufgetreten, macht das aber derart genial, dass ich mich kaum satt-sehen kann. Meinung: Media Monday #247 weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #246

Es ist wieder soweit, auch in Ausgabe 246 des Media Mondays bin ich dabei. Meine Antworten auf den Lückentext von Wulff sind wie immer in kursiv gehalten. Habt eine schöne Woche!


1. Meine größte Passion ist/sind ja zurzeit ohne dass ich mich bewusst dafür entschieden habe, wieder der Horror-Film geworden. Nach Jahren der quasi-Abstinenz greife ich einfach immer wieder zu, wie vielleicht auch die Dichte an solchen Reviews hier im Blog zeigt.

2. Gerade die Serien-Adaption von FARGO finde ich ja ungemein faszinierend, weil die Macher in beiden Staffeln bewerkstelligen immer wieder völlig intensive zwischenmenschliche Momente zu erschaffen. Und das meint wirklich mehrfach pro Episode. Ständig ist man in den Sitz gedrückt und kann kaum glauben was für eine knisternde Spannung in der Luft liegt, während die Figuren sich ihre verbalen Duelle liefern.

3. Die Amazon-Serie THE MAN IN THE HIGH CASTLE hat mich dahingehend enttäuscht, dass das Bedürfnis nach dem unbedingten weiterschauen ausblieb. Bin ständig beim Gucken eingeschlafen und war trotz des höchst spannenden Settings nicht wirklich in das Schicksal der Figuren involviert. Sah gut aus, aber etwas fehlte. Schade, denn die Phillip K. Dick-Vorlage gibt mehr her.

4. Ein erstes Highlight im noch jungen Jahr war für mich Disney’s ZOOTOPIA. Wieso, weshalb, warum? Einfach auf das verlinkte Review klicken und in meinem schwärmerischen Lob nachlesenMeinung: Media Monday #246 weiterlesen

Flattr this!