Schlagwort-Archive: Alien

Horrorctober 2016, Film #6: Nightbeast (1982)


Titelbild & Trailer © by Troma Movies


Der #horrorctober (was das ist, erfahrt ihr auf dieser Info-Seite, die auch alle Links zu meinen Filmbesprechungen im Rahmen der „Events“ enthält, oder auf dieser anderen Info-Seite der CineCouch) ist längst vorbei (ja, hab ich mitbekommen), ich habe 10 von 13 Filmen geguckt und schiebe nun die Reviews nach und nach hinterher. Zum schreiben kam ich im Oktober nämlich wirklich kaum.


Fakten
Jahr: 1982
Genre: Science-Fiction, Horror
Regie: Don Dohler
Drehbuch: Don Dohler
Besetzung: Tom Griffith, Jamie Zemarel, Karin KardianGeorge StoverDon LeifertAnne FrithEleanor HermanRichard Dyszel
Kamera: Richard Geiwitz
Musik: J.J. AbramsRobert J. Walsh
Schnitt: Don Dohler


Review
Wer einen gewissen Hang zu naiven B-Movies in seinen filmischen Vorlieben pflegt, wird sicher nicht widersprechen, dass Troma aus der eigenen, immerfort lauthals zelebrierten Schlampigkeit und Inkompetenz oftmals eine Menge Spaß generiert. Hier nicht. Der Anfang der 80er anderswo produzierte und dann erst nachträglich ins Troma-Portfolio zugekaufte NIGHTBEAST ist nämlich vor allem eines: dröger, repetetiver C-Movie-Schrott, der sich größtenteils ohne jeglichen Charme, Charakter oder Unterhaltungswert über die Zeit schleppt.  Horrorctober 2016, Film #6: Nightbeast (1982) weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #269

Heute wieder früher, aber genauso knapp. Geht aktuell nicht anders. Media Monday #269 heißt die Devise, meine Ergänzungen zum Lückentext des guten Wulf sind kursiv.


1. Für (Film/Buch(reihe)/Serie/etc.) das Sci-Fi-Genre kann ich mich schon immer begeistern, denn ALIEN hat eine nie endende Liebe angefeuert. Später hab ich aber gemerkt wie wenig der Film mit Sci-Fi zu tun hat (und stattdessen volles Brett Horror ist). Eine Falle in die viele tappen. Sci-Fi sollte sich nicht mit Schauwerten zufrieden geben, sondern substanziell und voller elementarer philosophischer Fragen stecken – ALIEN schmälern, tut das natürlich nicht!

2. Allein das Setting tief im Weltall, gefangen mit sich selbst, mitten im Nichts, umringt von den Wänden eines verranzten Raumschiffs, oder unter tausenden gesichtslosen Mitmenschen in einer verregneten Zukunftsstadt… herrlich. Da kommt auch mein Crush für etwas dreckigere Stoffe durch, denn mit den 200 Millionen Dollar Hochglanz-Dingern der letzten Jahre kann ich wenig anfangenMeinung: Media Monday #269 weiterlesen

Flattr this!

Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #16 (2016)

Ich komme nicht in die Pötte mit diesen Posts hier. Ist schon wieder viel zu viel geworden. Ab jetzt kommt das wieder wöchentlich und mit einer Ladung an Empfehlungen, die man auch bewältigen kann. Versprochen [Finger hinter dem Rücken kreuz].


Filme

  • Die Celluleute (und Gast Stan, der entgegen seiner eigenen Gast-Abneigung bei Podcasts eine gute Figur macht) widmen sich in Episode #101 den üblen Runterzieher-Filmen – emotionale Schläge in die Magengrube, pessimistische Weltsichten, schonungslose Selbstzerstörung, es kommt alles auf den Tisch. Genau mein Ding und eine gute Auswahl.
  • Die Second Unit bzw. Christian (und der mittlerweile zum Dauergast gewordene Patrick Suite) nehmen sich als Warm-Up zu THE HATEFUL 8 das Tarantino-Debut RESERVOIR DOGS vor. Patrick ist super, aber trotzdem schade, dass Tamino nicht dabei ist. Außerdem geht es in der Episode #177 auch um Suite’s eigenes Debut und allgemein das Filmemachen.
  • Schon wieder Christian, allerdings nicht in der eigenen Sendung, sondern mit Patrick Lohmeier vom Bahnhofskino zusammen im Lichtspielcast zu Gast. David Fincher und seine ersten fünf Filme sind das Thema der ersten Special-Episode und ich kann wirklich nur schwärmen: Was die drei für eine Diskussion aufs Parkett legen, ist großes Podcast-Kino. Richtig stark. Ebenso stark geht es im Follow-Up weiter, in dem von ZODIAC bis GONE GIRL die restlichen Finchers besprochen werden. Hammer!
  • Und nun schon wieder Patrick: Nach dem tragischen Tod von David Bowie haben er und Daniel im Bahnhofskino Podcast #154 spontan neben (einem meiner Lieblingsfilme) ALIEN den Bowie-Film DER MANN DER VOM HIMMEL FIEL eingeschoben. Schön, dass die zwei nicht in die offensichtliche Falle tappen und aus Respekt vor dem verschiedenen Künstler kritiklos bleiben – allzu hart nehmen sie das Werk allerdings auch nicht ran.
  • Deftige (und daher ziemlich amüsante) Rants – über Kinder im Kino, über den neuen Amazon Fire Stick und über JANE GOT A GUN – lassen Lars und Phil in Nerdtalk #420 vom Stapel. Hörenswert, auch weil die ungebrochene Begeisterung meiner Bubble für THE REVENANT mal etwas entkräftet wird. Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #16 (2016) weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #209

Neue Woche, neues Glück, neuer Media Monday (die #209, um genau zu sein). Aber nicht lang schnacken jacker, antworten:


1. Auffälligstes/ärgerlichstes Product-Placement der letzten Zeit war ganz klar C & A im Film TRASH. Dass ein solcher Konzern Geldgeber für diese Art Film ist, kam mir eh fragwürdig vor, wenn jedoch so extrem plakativ Selbstwerbung betrieben wird, ist das schon eklig. Dafür hätte ich den Film eigentlich noch mehr kritisieren müssen! Meinung: Media Monday #209 weiterlesen

Flattr this!

In eigener Sache: Enough Talk! Podcast #006 – Alien (2014)


Trailer © by 20th Century Fox


Dieses Mal gibt es wieder einen Film und zwei Meinungen (allerdings so einig, dass es eigentlich nur eine Meinung ist). Wir schauen den Sci-Fi-Horror-Klassiker ALIEN von Ridley Scott und haben reichlich Redebedarf über die gesamte Reihe und den Auftakt im Speziellen.

Zu finden ist das ganze als Episode auf unserem Podcast-Blog.

Viel Spaß!
In eigener Sache: Enough Talk! Podcast #006 – Alien (2014) weiterlesen

Flattr this!