Schlagwort-Archive: Staatsbürgerkunde

Podcast(s): Durch den Podcatcher Gejagt #19 (2016)

Lang ist’s her, dass Herr Jacker euch mit der Nase in Richtung hörenswerter Podcasts stuppste… Dafür gibt es nun umso mehr Empfehlungen! Viel Spaß, und nicht vergessen all die fleißigen Menschen mit Flattr und co. ein wenig zu unterstützen!

Filme

  • Nachgeholt: In zwei Sendungen hat das Bahnhofskino, damals als Vorbereitung auf DJANGO UNCHAINED, das Werk des Tarantino von A-Z besprochen. Episode #11 behandelt dessen erste drei, Episode #12 die folgenden drei Filme und neben zig spannenden Blickwinkeln auf diese hochgelobten Werke, ist das alles bereits allein aufgrund des Rants zum unsäglichen DEATH PROOF ein Spaß!
  • Außerdem befassen die beiden sich in ihrer aktuellen Episode #160 mit dem großartig(st)en Sequel (der Sci-Fi Welt) ALIENS. Auch sehr schön, weil auch darüber sinniert wird, wie die Wahrnehmung eines Films sich nach unzähligen Malen des Schauens wandelt.
  • Der zweite Teil der HER-Podcast-Trilogie ist da. Bei Second Unit #183 ist Daniel dabei, um über den Dystopie/Utopie-Aspekt des Films zu sprechen. Ich hätte ewig lauschen können und freue mich schon drauf, selbst in das Thema einzusteigen.
  • Die nächsten zwei Sendungen des Longtake-Spin-Offs machen genau so weiter, wie ich es hoffte: Wilhelmsschrei #2 beinhaltet drei angenehm unterschiedliche Sichtweisen auf das Damokles-Schwert der Neuzeit – Spoiler – und in Wilhelmsschrei #3 wird über Relevanz und Methodik der Oscars gesprochen.
  • Nun reicht es aber wirklich hin, denn nachdem ich mit Slashfilm #348, dem Best Of 2015, in dem alle drei Hosts ihre Top 10 des Jahres nennen (Yeah, auch in einem US-Podcast ist VICTORIA drin), nun den endgültig letzten Podcast zum Jahr 2015 gehört habe, bin ich mir sicher, das meiste, was ich noch sehen möchte auf dem Schirm zu haben.
  • In Young In The 80s #19 geht es um zwei Ikonen des Trash-/B-/Klamauk-Kinos – Bud Spencer und Terrence Hill. Erst durch Rainer Brandt-Synchronfassungen zu wahrer Größe erwachsen, sind diese beiden Haudegen natürlich Idole und Ikonen meiner Kindheit. Umso mehr Spaß hatte ich mit der sehr detaillierten und gründlichen Aufarbeitung ihrer Sprüche, ihrer Keilereien und ihres Gesamtwerks.
  • Passend zur nun schon wieder Wochen zurück liegenden VÖ der schönen Ultimate-Edition von THIEF bespricht die Wiederaufführung den Film in Episode #88. Ein Heimspiel für Michael Mann-Spezialist Max und demnach, wie immer wenn Menschen mit Leidenschaft über Dinge sprechen, eine grandiose Ausgabe!
  • Bei Schöner Denken ernennt Götz Kohlmann in einem wirklich schönen Essay, welches Thomas im Podcast verliest, LE HAVRE von Aki Kaurismäki zum Film der Stunde und das passt perfekt – Flüchtlingsthematik, Bekennung zur Menschlichkeit, etc., all dies findet sich im Film. Sehr, sehr lohnenswerte Gedanken!
  • Bei Deutschlandradio Kultur Interviews spricht Marcus Stiegelegger (leider sehr kurz) anlässlich des Starts von LONDON HAS FALLEN über Terror-Vorlagen im Action-Kino. Inhaltlich spannend und daher schmerzt die Länge, denn ich hätte ihm gern eine Stunde oder länger gelauscht.
  • Endlich habe ich mal beim Kompendium des Unbehagens rein gehört. Episode #75 ist mein Zugang, es geht um Filme von S. Craig Zahler (u. A. BONE TOMAHAWK) und allerlei anderen Kram, ich mag den Stil des lockeren Geplauders (kommt mir bekannt vor) und witzigerweise wurde genau in der Sendung über angedachte Pläne in der Zukunft gesprochen, in die ich auf Twitter auch mal halb rein gerutscht bin (Stichwort: Shin’ya Tsukamoto).
  • Als letztes erwähnt seien Nerdtalk #428, vor allem wegen der Besprechungen zu BROKEN FLOWERS und ROSEMARY’S BABY und Nerdtalk #429, vor allem wegen Lars’ Rant zu FULLER HOUSE.

Podcast(s): Durch den Podcatcher Gejagt #19 (2016) weiterlesen

Flattr this!

Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #11 (2015)

Da mein Android-Telefon (was aufgrund beschränkter Funktionalität nach einem kleinen Tauchgang seit geraumer Zeit bereits nur noch zum mp3- und Podcast-Player degradiert war) nach einem erneuten Tauchgang (nach exakt gleichem Muster – ich Depp) nun engültig das Zeitliche gesegnet hat, ist mein Podcast-Konsum in den letzten zwei Wochen eher dürftig gewesen. Zwar hatte ich auf nem Desktop Rechner in iTunes die meisten meiner Abos parallel laufen, diese werden nun endlich mit der Apple-ID synchronisiert und sind somit direkt in der Podcast-App auf dem Leih-iPhone gelandet. Aber diese Apple-eigene App ist einfach das personifizierte Grauen! Da fehlt es an allem, was man irgendwie braucht (allem voran einer übersichtlichen Oberfläche). Ich sage nur: Hail AntennaPod! Auf dass das nächste Android-Gerät schnell in meinen Händen liegt! Dennoch gab es ein paar hörenswerte Sendungen.


Filme

  • Bei Nerdtalk habe ich aufgeholt. Los ging es mit der Marathon-Sendung #408. Dreieinhalb Stunden und 14 besprochene Filme? Nuff said! Das Gegenteil war dann die Nummer #409 – da gibt es nämlich nur zwei Filme, dafür aber einen Haufen an technischer, privater und allgemeiner Plauderei von Lars und Phil. Hat mir sehr gut gefallen mal Meinungen abseits des Medien- und Filmrummels zu hören.  Durch Episode #410 zieht sich dann größtenteils ein katastrophales Resümee des #horrorctobers.
  • Großes Podcast Kino liefern Second Unit x Bahnhofskino im Crossover-Podcast zu KUNG FURY und “Trash”-Filmen. Stark wie die Diskussion sich lange um den Begriff kreist. Noch stärker wie stark Patrick dafür in die Bresche springt, dass eigentlich gar nichts so schlecht ist, dass es als TRASH gelabelt werden darf! Auch gut: Bahnhofskino #136 zum ersten JAMES BOND nach Roger Moore und THEY LIVE – letzterer wird mal nicht bedingungslos abgefeiert. Erfrischend.
  • Nachgeholt: Weil ich zum Start in den #Horrorctober endlich THE VOICES geschaut (und für fantastisch befunden) habe, stand nun Longtake #6 auf dem akustischen Speiseplan. Von Müll bis Okay gibt es drei Meinungen zum Film – keiner ist jedoch so begeistert wie ich.. Schade! Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #11 (2015) weiterlesen

Flattr this!

Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #6 (2015)

Und wieder ein paar aktuelle (und weniger aktuelle) Podcast-Empfehlungen, dieses mal nicht so stark mit Filmfokus.


Netz, Gesellschaft, Wissenschaft

  • Gott hänge ich nach – weil ich beim Soziopod immer denke “da musst du vollkommen wach und da sein, um das zu hören”, kam die Episode #36 mit dem vernünftigen Jahresrückblick 2014 jetzt im August in den Player. Ein tolles Gespräch mit starken Gedanken zu Transhumanismus, beängstigenden rechts-Entwicklungen der Gesellschaft, Bildung, Wetten Dass, dem ADAC-Skandal und noch einigen Themen mehr.
  • Bei Wanhoff’s Wunderbarer Welt der Wissenschaft gab es in der Sendung vom 17.08.15 einige interessante Meldungen: Da ja heutzutage jeder zweite von Kopf bis Fuß tätowiert ist, ein nicht unwesentlicher Hinweis an alle “Mitläufer” – weg lasern von Tattoos setzt Blausäure frei. Nicht gut! Also besser zweimal überlegen.
  • Nachgeholt: Episode #42 von Dan Carlin’s Hardcore History (mittlerweile schon kostenpflichtig) widmet sich einem sehr spannenden Thema, was er als “logical insanity” bezeichnet. Wie tickt das Hirn, wenn im Krieg völlig unmenschliche Entscheidungen (wie Abwürfe von Atombomben) aus “logischen” Gründen getroffen werden?
  • Nachgeholt: Bei Staatsbürgerkunde #50 geht es um Kabarett in der DDR. Birgit Schaller, die damals wie heute in der Herkuleskeule in Dresden aktiv ist, plaudert über die Schlupflöcher der Künstler, Tabuthemen, etc.
  • Bei Wir hören Stimmen #39 wird der (vielleicht erste interaktive?) Podcast Puerto Patida vorgestellt. Ich schätze OhneQ ja schon sehr für DER WILL DOCH NUR SPIELEN und habe sein neues Format sofort abonniert

Film

  • Bei Second Unit übernimmt die Wiederaufführung das Vertretungs-Ruder. CITY LIGHTS von Charles Chaplin wird in Episode #163 besprochen und ich war überrascht, wie kritisch und hart Christian und Max mit dem Film ins Gericht gehen!
  • Die Cinecouch haut in letzter Zeit fast nur noch Episoden zu Filmen raus, die ich entweder noch gucken, oder wieder auffrischen muss. Ihre Episode #109 habe ich nun als längst überfällige Motivation genommen, endlich TAKE SHELTER zu gucken. Toller Film, toller Podcast.
  • Juhu, schon wieder ein Spätfilm, dieses Mal mit der lang angekündigten Episode #43 zu HERR DER RINGE: DIE GEFÄHRTEN. Die Episode stürzt sich im Fokus auf den vergleich Buch/Film und ist, dem Film angemessen, angenehm lang. Ich könnte den beiden stundenlang zuhören
  • Ich habe vor kurzem dem aktuellen GODZILLA-Film einen Rewatch gegönnt. Fand ihn im Kino optisch brillant, ansonsten leicht dämlich, aber nett. Zu dieser Wahrnehmung hat sich im zweiten Durchgang NICHTS geändert. trotzdem hab ich mir noch dieses unterhaltsame Q&A mit Drehbuchautor Max Borenstein angehört.

Das war es für diese Woche, hört doch mal rein, lobt die vielen podcaster und drückt auf den jeweiligen Blogs immer fleißig die flattr-Taste!

Flattr this!

Podcast(s): Durch den Podcatcher Gejagt #4 (2015)

Diese Woche werden es (vielleicht) etwas weniger Sendungen, weil ich das ganze WE ohne Stöpsel in den Ohren unterwegs war. Wir werden sehen


  • Meine Podcast-Woche dominierte das Bahnhofskino und schaffte es in sämtlichen Formen und Farben in die Playlist: Die aktuelle Ausgabe #22 von Kurz und Schmerzhaft legt den Hörern den österreichischen Psycho-Horror ICH SEH, ICH SEH ans Herz – mein Interesse steigt von groß auf unmenschlich. Nachgeholt wurde von mir zudem Kurz und Schmerzhaft #7 – THE INCREDIBLE MELTING MAN (aka DER PLANET SATURN LÄSST GRÜßEN) klingt so, wie es der Titel verspricht, schleimig und schräg! Desweiteren gingen die beiden Herren in Podcast #128 die deutschen Kino Top 100 des Jahres 1993 durch und schwadronierten in Podcast #129 über die großen Momente, sowie Schattenseiten der filmischen 80er-Jahre. So unterhaltsam wie informativ – ich denke: Wie kann man denn sooo viel Zeug gesehen haben?!
  • Wer sich dafür interessiert, was eigentlich in NSA-Untersuchungsausschuss passiert, kann in Logbuch: Netzpolitik #147 lauschen wir Andre von netzpolitik.org aus den vielen Sitzungen berichtet. Irre!
  • Auch die Second Unit war gleich zwei Mal im Player: Christian hat in L.A. schon ANT-MAN gesehen und eine (gar nicht so kleine) Mini-Unit dazu aufgenommen. Der Film interessiert mich null und Christian bestätigt mir diese Entscheidung. Außerdem geht es weiter mit den STAR WARS-Prequels: In Episode #161 kommt das Machwerk EPISODE II – ATTACK OF THE CLONES ausgiebig auf den Prüfstand und wird angemessen zerlegt. Falls irgendwer von euch der Meinung ist, es gäbe auch nur irgendeinen Grund diesen filmischen Sondermüll zu mögen oder verteidigen – hört die Episode und schweiget für immer ;) Podcast(s): Durch den Podcatcher Gejagt #4 (2015) weiterlesen

Flattr this!