Titelbild von Rain Rannu, gepostet auf Flickr unter CC BY 2.0 Lizenz

Horrorctober

Titelbild von Rain Rannu, gepostet auf Flickr unter CC BY 2.0 Lizenz


Der Oktober – er leitet die dunkle Jahreszeit ein, definiert sich zumeist durch bedrückendes Grau und gipfelt in der Zelebration des morbiden: Halloween. In Blogger-, Twitter- und Podcaster-Kreisen ist man sich dieses Faktums bewusst und rief daher 2013 den #horrorctober aus – 13 Horrorfilme im Oktober schauen und darüber bloggen und twittern. Easy. Das war leider noch vor meiner Zeit. In 2014 wurde die Aktion aber unter dem Titel SON OF #HORRORCTOBER erneut von der CineCouch angekurbelt – dieses Mal war ich dabei. Hat, trotz filmischem Schund (siehe unten), so sehr Spaß gemacht, dass ich 2015 richtig heiß drauf war und mich im Vorfeld ausgiebig mit Horrorfilmen auf deutschen Streaming-Portalen auseinander gesetzt habe. Die CineCouch übernahm mal wieder und rief für 2015 die BRIDES OF #HORRORCTOBER aus. In 2016 war ich beruflich in besagter Zeit leider am Limit, mir voll bewusst, dass es mit der 13 nichts werden wird und habe mich im Vorfeld des GHOST OF #HORRORCTOBER eher rausgehalten. Ab und zu das Hashtag verfolgen und mitmachen tu ich trotzdem. Mal sehen was dieses Jahr so über den Schirm flimmert. Happy Gruseling.

…to be continued


Meine #horrorctober-Reviews aus 2014:


Meine #horrorctober-Reviews aus 2015:


Meine #horrorctober-Reviews aus 2016

Flattr this!

Filme // Musik // Podcasts // Sport // Kunst // Nerdstuff

%d Bloggern gefällt das: