Schlagwort-Archive: The Gambler

Artikel: Das Film- & Kinojahr 2015 – From Best To Worst (Oder Andersrum)

Wir haben 2016, was automatisch auch bedeutet: das Jahr 2015 ist vorbei und für mich ist es Zeit ein Resümee zu ziehen. Ich habe das bereits gemeinsam mit der Second Unit in einem Podcast getan, indem wir uns aber, anstatt den geplanten Rundum-Überblick zu entfesseln, in zahlreichen kleineren Besprechungen diverser Filme verfransen – man weiß nie wo die Wege hinführen Demnach werde ich nun noch mal die Fragen die die Welt das Zelluloid bewegen in den Raum stellen: Was war großartig, was gehört für immer in die Tonne gekloppt, wo wurde Potential verschenkt und welche Filme sind aufgrund einer besonderen Machart erwähnenswert. Sofern möglich, werde ich auf ausführliche Reviews hier im Blog (oder Besprechungen in meinem Podcast verlinken) und in diesem Beitrag nur in aller Kürze die Qualitäten/Defizite anreißen. Weil ich kein Fan von „Ich fange bei Platz 10 an und arbeite mich, möglichst noch mit Seitenzahlen die Clicks bringen, zu Platz 1 durch“-Listen bin und teilweise auch gar keine Platzierungen bilden kann und will (zu verschieden sind Filme die ich gleich gut fand) teile ich die Werke in grobe Segmente ein.

Zunächst mal ein Paar Fakten und Zahlen:

  • Ich habe bis jetzt 67 Filme mit deutschem DVD- oder Kinostart in 2015 gesehen.
  • 20 davon sind aus Europa (überwiegend Deutschland, UK, Frankreich), 37 aus den USA, nur einer aus Asien (ich ohrfeige mich gerade selbst) und weitere 9 aus dem Weltkino (Russland, Südafrika, Australien).
  • 18 der Filme würde ich als großen Blockbuster, die restlichen 49 als Independent-, Arthouse- oder einfach kleinen Film einordnen.
  • 53 der Filme liefen in Deutschland im Kino, die restlichen 14 sind Direct-to-Video- oder Fernseh-Veröffentlichungen.
  • Öffentlich rechtliche TV-Produktionen und TATORT-Episoden wurden nicht berücksichtigt.

Auch wenn ich noch eine Menge Filme auf der Watchlist habe, die sich eventuell in die oberen Regionen dieser Liste hätten einschleichen können (vor allem TOKYO TRIBE, KNIGHT OF CUPS, LOVE 3D, LEVIATHAN, INSIDE OUT & ICH SEH, ICH SEH) denke ich, dass knapp 70 reichen, um eine einigermaßen valide (und natürlich 100% subjektive) Liste zu erstellen. Also los (von jetzt an, gehen alle Links zu meinen Blogbeiträgen/Podcasts)!  Artikel: Das Film- & Kinojahr 2015 – From Best To Worst (Oder Andersrum) weiterlesen

Flattr this!

Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #7 (2015)

Einen Tag zu spät (zumindest wenn ich mir wirklich den Mittwoch als festen Termin hätte), habe ich wieder eine Menge hörenswerte Podcasts für euch – viel Spaß und vergesst nicht die fleißigen Labertaschen gehörig zu flattern!


Filme

  • Da ich nun endlich das (nicht in Worte zu fassende) Meisterwerk VICTORIA gesehen habe, musste ich erst einmal alles auffindbare zum Film in mich aufsaugen. Zunächst die Episode von Schöner-Denken („Die Magie der Gegenwart: „Victoria“ schreibt Filmgeschichte“ – was für ein wundervoller Episodentitel. So wahr!) aus der ich genau die Wirkung des Films heraus höre, die er auch auf mich hatte. Dann kam Longtake dran. Ich stimme ebenfalls in allen Punkten zu. Als letztes lauschte ich der Cinecouch und bin sooooowas von #TeamJan! Der Film hat einfach keine Mängel, weil jegliche Kritik nach „herkömmlichen“ Kriterien ins Leere läuft.
  • Nochmal Cinecouch: Der koreanische Knaller THE MAN FROM NOWHERE kommt in Episode #117 auf den Prüfstand. Alle drei kannten ihn schon und schätzen ihn sehr – deshalb fand ich es etwas schade, dass die Sendung „nur“ 50 Minuten lang geworden ist.
  • Ich finde Podcast-Crossover super! Deswegen freu(t)e ich mich sehr, in Bahnhofskino #134 Thomas L. und Hendrik von Schöner-Denken in einer ausführlichen Besprechung von KLUTE und JENNIFER 8 als Gäste vorzufinden – Männer: ihr könnt auch lange quaseln! Tolle Sendung.
  • Und noch mehr Bahnhofskino: Daniel’s knackige Empfehlungen (namens „Kurz und Schmerzhaft“) lassen meine Watchlist wachsen – ich habe mir die #9, #10 und #12 genehmigt, die weiteren sind in der Playlist.
  • Beim Slahfilmcast gab es vor einiger Zeit ein Special mit Vince vom Frotcast zu THE GAMBLER. Ich mochte den ja sehr – die beiden nicht ein Bisschen Auch mochte ich die S#3 von HOUSE OF CARDS sehr – im Slashfilm #313 reichen die Meinungen von super, über geht so, bis mäh. Immerhin.
  • Neuland: Ich habe erstmalig in die Speckschau rein gehört. Lars stellt in der Nummer #053 die tolle Doku Reihe THE STORY OF FILM – AN ODYSSEY vor, die ich selber gerade in der Mache habe. Stark wie souverän der Gute alleine am Mikro hostet – höre ich nun definitiv weiter.

Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #7 (2015) weiterlesen

Flattr this!