Schlagwort-Archive: House Of Cards

Meinung: Media Monday #272

Media Monday Nummer #272, wieder 7 Lückentexte vom Wulf, die ich in kursiv ergänzt habe. Mal sehen, wo die Reise uns heute hin führt!


1. Die Serie HOUSE OF CARDS – Season #2 habe ich zuletzt regelrecht durchgesuchtet, denn ich dachte damals noch “bingen” hätte einen Mehrwert. Nach Ende der Staffel fiel mir auf, dass große Teile der zweiten Hälfte völlig an mir vorbei gelaufen sind, weil ich schon völlig abgestumpft war. Seitdem schaue ich Serien so nicht mehr, sondern greife maximal auf Häppchen von der Länge eines überlangen Filmes zurück, also 2-3 Episoden am Stück, dann ist Schluss.

2. Das Ende der ersten Staffel STRANGER THINGS war ein richtig übler Cliffhanger, im Sinne von unnötig, schlecht und nervig, schließlich hätte die Staffel perfekt für sich selbst stehen können. Als Miniserie. Aber nein, die Welt braucht unbedingt noch mindestens 20 Staffeln, die dann nicht nur die 80er, sondern vor allem sich selbst kopieren. Warum kann man Ideen nicht für sich stehen lassen?

3. Das lange Warten auf ____ . Ich warte auf nichts. Meistens zumindest. Es gibt genug wahnsinnig spannende/interessante/großartige Dinge, die schon da sind. Da lasse ich mir keine Hypes von Marketing-Agenturen einpflanzen!  Meinung: Media Monday #272 weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #219

Nachdem ich nun schon das zweite Wochenende außerplanmäßig ins Labor musste, setzt langsam Ermattung ein. Vergebt mir daher die evtl. kurzen Antworten zum Media Monday #219.


1. Sollte ich jemals Opfer eines Verbrechens werden, würde ich mir wünschen, dass Kommissar 00 SCHNEIDER mit dem Fall betraut wird, schließlich ist er ein hervorragender Kriminalist mit einem scharfsinnigen Blick auf die Welt.

2. Nachdem mir zu Ohren kam, dass sowohl Chevy Chase, als auch Donald Glover die Serie COMMUNITY (aus welchem Grund und wie auch immer) nach der Season #4 (bzw. im Lauf der Season #5) verlassen hatten, war irgendwie die Motivation weg, mir die Season #5 zu besorgen, denn selten hat eine Serie sich stärker über die Eigenarten und Interaktionen des Casts definiert. Wie soll das ohne “Troy und Abed am Morgen” weiter gehen?
Meinung: Media Monday #219 weiterlesen

Flattr this!

Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #7 (2015)

Einen Tag zu spät (zumindest wenn ich mir wirklich den Mittwoch als festen Termin hätte), habe ich wieder eine Menge hörenswerte Podcasts für euch – viel Spaß und vergesst nicht die fleißigen Labertaschen gehörig zu flattern!


Filme

  • Da ich nun endlich das (nicht in Worte zu fassende) Meisterwerk VICTORIA gesehen habe, musste ich erst einmal alles auffindbare zum Film in mich aufsaugen. Zunächst die Episode von Schöner-Denken (“Die Magie der Gegenwart: „Victoria“ schreibt Filmgeschichte” – was für ein wundervoller Episodentitel. So wahr!) aus der ich genau die Wirkung des Films heraus höre, die er auch auf mich hatte. Dann kam Longtake dran. Ich stimme ebenfalls in allen Punkten zu. Als letztes lauschte ich der Cinecouch und bin sooooowas von #TeamJan! Der Film hat einfach keine Mängel, weil jegliche Kritik nach “herkömmlichen” Kriterien ins Leere läuft.
  • Nochmal Cinecouch: Der koreanische Knaller THE MAN FROM NOWHERE kommt in Episode #117 auf den Prüfstand. Alle drei kannten ihn schon und schätzen ihn sehr – deshalb fand ich es etwas schade, dass die Sendung “nur” 50 Minuten lang geworden ist.
  • Ich finde Podcast-Crossover super! Deswegen freu(t)e ich mich sehr, in Bahnhofskino #134 Thomas L. und Hendrik von Schöner-Denken in einer ausführlichen Besprechung von KLUTE und JENNIFER 8 als Gäste vorzufinden – Männer: ihr könnt auch lange quaseln! Tolle Sendung.
  • Und noch mehr Bahnhofskino: Daniel’s knackige Empfehlungen (namens “Kurz und Schmerzhaft”) lassen meine Watchlist wachsen – ich habe mir die #9, #10 und #12 genehmigt, die weiteren sind in der Playlist.
  • Beim Slahfilmcast gab es vor einiger Zeit ein Special mit Vince vom Frotcast zu THE GAMBLER. Ich mochte den ja sehr – die beiden nicht ein Bisschen Auch mochte ich die S#3 von HOUSE OF CARDS sehr – im Slashfilm #313 reichen die Meinungen von super, über geht so, bis mäh. Immerhin.
  • Neuland: Ich habe erstmalig in die Speckschau rein gehört. Lars stellt in der Nummer #053 die tolle Doku Reihe THE STORY OF FILM – AN ODYSSEY vor, die ich selber gerade in der Mache habe. Stark wie souverän der Gute alleine am Mikro hostet – höre ich nun definitiv weiter.

Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #7 (2015) weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #218

Spät dran, Bauchschmerzen und wenig Zeit. Das heißt: Media Monday #218 wird ‘ne knappe Nummer!


1. VICTORIA wusste mich vom ersten Moment an zu packen, schlicht weil bereits der Einstieg mit Stroboskop-Licht im Club, zum genialen BURN WITH ME von DJ Koze eine absolut hypnotische Wirkung hat. Das “Mittendrin-Gefühl”, welches den ganzen Film nicht weichen wird, nimmt hier den Anfang.

2. Die Zeit für NOAH hätte ich mir echt schenken können, schließlich ist der Film enttäuschender Quark (siehe verlinkte Kritik).

3. Robert DeNiro war auch schon mal zielsicherer in ihrer/seiner Rollenauswahl, denn immerhin ist die Liste der Meisterwerke in denen er spielt lang – heute kurbelt er leider nur noch in dümmlichen Comedys eine 08/15-Leistung runter, um sein Geld zu verdienenMeinung: Media Monday #218 weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #208

Bonjour. Wie geht’s? Mir gut. Deswegen beantworte ich jetzt Wulf’s Fragen zum Media Monday #208. Verrückt, oder?


1. Gegenüber Serien sind Filme kürzer, haha. Aber im ernst: natürlich müssen Filme die sich über inhaltliche Narration definieren viel mehr auf den Punkt geschrieben sein und dürfen sich nur sehr bedingt in Nebenplots verfransen. Aber ich finde sowieso nicht, dass die beiden Erzählformen überhaupt vergleichbar sind – beide Medien erreichen verschiedene Effekte, die das jeweils andere formatbedingt nicht erreichen kann!

2. Der Moment, als [Achtung, krasser Spoiler für HOUSE OF CARDS Season 3] Doug im Staffelfinale, nachdem man die ganze Zeit über so sehr hoffte, dass die arme Rachel (die ja einfach nur einmal zur falschen zeit am falschen Ort war) irgendwie ihr Leben leben können wird, sie erst laufen lässt und dann doch noch tötet ist kaum zu ertragen gewesen. Wie unglaublich ich ihn gehasst habe und ihm in S4 einfach NUR NOCH Tod und Verderben wünsche. Meinung: Media Monday #208 weiterlesen

Flattr this!