Schlagwort-Archive: Chuck Palahniuk

Meinung: Media Monday #256

Mal wieder dabei, etwas Prokrastination muss sein. Meine Ergänzungen in Wulfs Lückentext zum Media Monday #256 sind wieder kursiv.

1. Abgesehen vielleicht von Musik- und Filmbörsen (auf denen ich aber auch noch nie war) interessieren mich Conventions/Messen nicht. Da ist es voll und da wird Werbung gemacht. Nee, muss ich nicht haben.

2. HD, 3D, UHD… Mir persönlich ist die Qualität dessen was ich sehe extrem wichtig. Ich würde niemals mehr DVDs kaufen, wenn es das jeweilige Werk auch auf BD gibt, selbst wenn diese 2-3 Mal so viel kostet. Sorry, aber DVD sieht bereits auf nem 40″ TV schon echt grenzwertig aus. Dabei ist es nicht mal die Schärfe, sondern vor allem Farbtiefe und Kontrast sind bei DVD echt grottig. Full HD ist schon eine gute Sache, für meine Heimkino-Pläne der Zukunft (Mini-Kino mit Beamer, etc.) darf es dann auch ruhig 4K sein. Mann muss sich schließlich auch mal überlegen, dass analoger Film mal der Standard war und je höher die digitale Imitation, desto besser. Wie war das noch – je mehr Stellen von Pi man berechnet, umso näher kommt man dem tatsächlichen Kreis?.

3. JUPITER ASCENDING war ja mal ein richtig mieser Streifen, aber ich respektiere ihn (und alles was die Wachowskis machen) dennoch ungemein. Sie beugen sich keinen Konventionen, haben eine eigene Vision und stehen für die richtigen Werte ein. Im Grunde genommen sind ihre Filme 200+ Millionen $ teures Nischenkino für die wenigen verbliebenen Seelen, die sich nicht der glatten, uniformierten Instagram- und Fashionwelt hingegeben haben (und es nie werden). Meinung: Media Monday #256 weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #249

Eine Doktorarbeit will geschrieben werden, deswegen gibt es heute Media Monday #249 – Ultra Short Edition! Ob kurz besser als gar nicht ist, bezweifle ich als Mann der vielen Worte zwar, aber was soll’s…


1. Weil es heute so schön passt: Bei technischen Problemen mit meinem Blog muss ich sie fixen, da bei Eigenhosting alles was schief läuft auf meine Kappe geht.

2. ____ wird – wie ich finde – seiner Vorlage absolut nicht gerecht, da ____ . Die meisten Adaptionen empfinde ich als gelungen, weil ich sie für sich werte.

3. Davon ausgehend, dass Tarkovski’s SOLARIS von 1972 grandios ist, hätte ich nicht gedacht, dass auch die Soderbergh Variante von 2002 so viel kann.

4. Alles redet über Batman und Superman. Ich für meinen Teil rede ebenfalls über BATMAN V SUPERMAN.

5. Müsste ich euch mal so ein richtig tolles Buch empfehlen, wäre das sicher eins von Stephen King, den Strugatzki-Brüdern, oder Chuck PalahniukMeinung: Media Monday #249 weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #243

Es ist Montag und regnet, Wulf hat zum Media Monday #243 wieder einen Lückentext veröffentlicht und meine Antworten sind kursiv gehalten. Viel Spaß beim Lesen.


1. Von den zahlreichen Streaming-Anbietern nutzte ich anfangs Watchever und den zum Lovefilm DVD-Versand gehörigen Dienst, der später zu Amazon Prime wurde. Für “anspruchsvolles Kino“ kam noch MUBI dazu. Watchever rutschte dann nach und nach in die völlige Belanglosigkeit und als Netflix in Deutschland launchte, war der Wechsel beschlossene Sache, denn Verbindung mit virtuellen Weltreisen ist der Anbieter unschlagbar. MUBI hab ich mittlerweile gekündigt, weil mir das Programm abseits der Sachen, die ich selber als BluRay im Regal stehen, oder schon zigfach gesehen habe, tatsächlich ZU anspruchsvoll war – Filme der Marke “Patagonischer Viehzüchter fällt in der abgeschiedenen Einsamkeit des Gebirges in existenzialistische Sinnkrise“ lehne ich keineswegs ab, meine zeitlichen Kapazitäten sorgen aber aktuell für andere Prioritäten und ich nutzte MUBI (trotz des unschlagbaren Preises) zu wenig. Seit kurzem hab ich allerdings auch Amazon Prime, eigentlich aus Versandgründen, war anfangs vom Angebot abseits der Prime Originals eher enttäuscht, beobachte aber aktuell die richtigen Tendenzen bezüglich Aufstockung.

2. Die jeweils zweite Staffel von DAREDEVIL und BETTER CALL SAUL erwarte ich ja sehnsüchtigst, denn beide Serien haben mich mit ihrem Auftakt wider der anfänglichen Skepsis ziemlich überzeugt.

3. Das Beste für einen verregneten Sonntagnachmittag ist schwarzer Tee mit Milch und braunem Zucker, das Sofa mit der besseren Hälfte neben mir und dazu ein heiterer, aber dabei nicht banaler Film z.b. der Coen-Brüder.

4. ____ begann nicht gerade vielversprechend, aber ____ . Kann ich nicht sagen. Da ich mittlerweile weiß, dass man sich in die meisten Serien erstmal 2-3 Episoden lang einfinden muss, empfinde ich das selten als wenig vielversprechenden Anfang. 
Meinung: Media Monday #243 weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #230

Media Monday #230. Meine Antworten auf den Lückentext, sind wie immer in kursiv. Ansonsten ist leider keine Zeit für lange Einleitungen


1. Einer der Zeichentrickfilme meiner Kindheit/Jugend ist FEIVEL, DER MAUSWANDERER. Fand ich immer wieder total schön und später dann auch unheimlich traurig. Der Subtext ist mir früher natürlich entgangen, hat mich Jahre später dann allerdings auch noch mal sehr bewegt!

2. Der neue Bond war weit weniger Objekt meiner Vorfreude, als es für die Allgemeinheit zutraf. Einfach irgendwie kein Interessegehabt Und das Bond-Franchise an sich finde ich mindestens problematisch. Zwar sind die Zeiten in denen Bond Frauen heldenhaft zum Sex zwingt und als menschliche Schutzschilde nutzt zum Glück langsam vorbei, aber wenn ich höre, dass SPECTRE wieder genau da hin geht, wo die Reihe dank SKYFALL endlich von weg wollte, dreht sich mir der Magen um. Meinung: Media Monday #230 weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #216

Die letzten zwei Wochen lief mein Blog ziemlich auf Sparflamme, da ich Urlaub hatte und mich neben den zahlreichen spaßigen Aktivitäten (Windsurfen, Brockenwanderung, Familienbesuche, lang überfällige Wiedersehen mit Freunden und zum Finale die epische Hochzeit eines sehr guten Freundes) nicht wirklich mit dem vielen Online-Gedöns befassen wollte. Zwar hab ich ein paar bereits vor längerem geschriebene Reviews veröffentlicht (und ein paar alte Posts aus der “Entwurfs-Versenkung” geholt), aber (fast) meine ganze Aufmerksamkeit galt dem Real-Life – im Urlaub handhabe ich das meistens so. Nun geht es mit voller Entschlossenheit in Job und Blog weiter, wäre die Hochzeit nicht gewesen, könnte ich mich sogar fast erholt nennen und demnach gibt es jetzt meine Antworten zum Media Monday #216.


1. Kein Anspruch, kein Niveau, kein gar nix; trotzdem finde ich ja die Stoner-Komödie ANANAS EXPRESS richtig klasse, denn der überdreht-absurde Humor, die dämlich-liebevollen Figuren und die vollkommene Skurrilität treffen einen Nerv bei mir. Meinung: Media Monday #216 weiterlesen

Flattr this!