Copyright by Medienjournal Blog

Meinung: Media Monday #243

Es ist Montag und regnet, Wulf hat zum Media Monday #243 wieder einen Lückentext veröffentlicht und meine Antworten sind kursiv gehalten. Viel Spaß beim Lesen.


1. Von den zahlreichen Streaming-Anbietern nutzte ich anfangs Watchever und den zum Lovefilm DVD-Versand gehörigen Dienst, der später zu Amazon Prime wurde. Für “anspruchsvolles Kino“ kam noch MUBI dazu. Watchever rutschte dann nach und nach in die völlige Belanglosigkeit und als Netflix in Deutschland launchte, war der Wechsel beschlossene Sache, denn Verbindung mit virtuellen Weltreisen ist der Anbieter unschlagbar. MUBI hab ich mittlerweile gekündigt, weil mir das Programm abseits der Sachen, die ich selber als BluRay im Regal stehen, oder schon zigfach gesehen habe, tatsächlich ZU anspruchsvoll war – Filme der Marke “Patagonischer Viehzüchter fällt in der abgeschiedenen Einsamkeit des Gebirges in existenzialistische Sinnkrise“ lehne ich keineswegs ab, meine zeitlichen Kapazitäten sorgen aber aktuell für andere Prioritäten und ich nutzte MUBI (trotz des unschlagbaren Preises) zu wenig. Seit kurzem hab ich allerdings auch Amazon Prime, eigentlich aus Versandgründen, war anfangs vom Angebot abseits der Prime Originals eher enttäuscht, beobachte aber aktuell die richtigen Tendenzen bezüglich Aufstockung.

2. Die jeweils zweite Staffel von DAREDEVIL und BETTER CALL SAUL erwarte ich ja sehnsüchtigst, denn beide Serien haben mich mit ihrem Auftakt wider der anfänglichen Skepsis ziemlich überzeugt.

3. Das Beste für einen verregneten Sonntagnachmittag ist schwarzer Tee mit Milch und braunem Zucker, das Sofa mit der besseren Hälfte neben mir und dazu ein heiterer, aber dabei nicht banaler Film z.b. der Coen-Brüder.

4. ____ begann nicht gerade vielversprechend, aber ____ . Kann ich nicht sagen. Da ich mittlerweile weiß, dass man sich in die meisten Serien erstmal 2-3 Episoden lang einfinden muss, empfinde ich das selten als wenig vielversprechenden Anfang. 

5. Der Februar beginnt sich dem Ende zu neigen, doch vorher will ich unbedingt noch das geplante Spin-Off meines Podcasts zu internationalem Kino starten. Die Zeit drängt.

6. Am liebsten lese ich Bücher, die der Science-Fiction zuzuordnen sind und mir Denkanstöße zu Technik, Gesellschaft und Zukunft mit auf den Weg geben (Beispiel gefällig? Klick). Ein Horror-Wälzer von King, oder abgedrehte Geschichten von DeLillo oder Palahniuk sind allerdings auch gern gesehen.

7. Zuletzt habe ich die Kinofassung von SUPERMAN II geschaut und das war leider nicht ganz so stark, wie SUPERMAN – THE MOVIE, weil diese Fortsetzung etwas zusammen gewürfelt wirkt. Es fehlt Linie, Zod ist mir als Villain zu unmotiviert (obgleich “Kneel before Zod“ natürlich ikonisch ist und die Story hetzt wie ein BOND-Film von  einem exotischen Setpiece zum nächsten. Dennoch spaßig!


7 Fragen, 7 Antworten und ich wünsche euch 7 schöne Tage bis zum nächsten Media Monday. Cheers.

 

Flattr this!

5 Gedanken zu „Meinung: Media Monday #243“

  1. Mit MUBI hatte ich auch lange geliebäugelt, bin dann aber doch eher davon abgewichen. Wäre wohl genau wie bei dir geendet. AP wird aber nächsten Monat bestellt, die haben sich innerhalb kürzester Zeit sehr stark gemacht. Ob nun mit eigenen Formaten oder auch nur wenn es darum geht, ausländische Serien hierzulande zu vermarkten. Da wird es allmählich schwer nein zu sagen. Der kostenlose Versand ist noch dazu ein hübsches Schmankerl, auch wenn das DVD-Regal noch mehr spontane Schnäppchenkäufe nicht mehr aushalten wird.

    1. MUBI ist an sich ein genialer Dienst, den ich relativ schmerzlich gekündigt habe. Aber ich hab momentan einfach nicht die Zeit den wirklich zu nutzen (auch wenn 40€ im Jahr ein Witz sind). Aber PRIME macht aktuell richtig Druck und ist (gemessen an den kostenlosen eBooks, Amazon Music und den Versand-Ersparnissen) ein mega Schnapper. Fuck ey, der Kapitalismus hat uns voll im Griff…

    1. Ja, mit Christian von Second Unit mache ich (bzw. korrekterweise er mit mir – es ist ja sein Projekt) die Superhero Unit. Was ich oben beschreibe, soll einfach noch ein thematischer Seitenarm von Enough Talk! werden. Also im gleichen Feed wie Enough-, Diverse- & Sneak-Talk!. Nur eben mit anderer Nomenklatur und ausschließlich mit Filmen aus “exotischen” Film-Ländern (im Klartext: also alles außer USA)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.