Copyright by Medienjournal Blog

Meinung: Media Monday #274

Media Monday #274 – ultra-slim-Edition. Meine Antworten sind kursiv. Viel Spaß!


1. Die Handlung mag bei David Lynch eine eher untergeordnete Rolle spielen, aber dennoch haben seine Filme viel zu erzählen.

2. Grundsätzlich mag ich ja Filme von Luc Besson, bei IM RAUSCH DER TIEFE allerdings war ich raus. Den fand ich einfach nur schrecklich.

3. Ich bin ja der Meinung, dass Christoph Waltz quasi immer dieselbe Rolle spielt, denn seit INGLOURIOUS BASTERDS rollt der Rubel.

4. CRANK hätte ja nun wirklich keine Fortsetzung gebraucht, schließlich [SPOILER] stirbt Chev Chelios am Ende. Was ein Bullshit

5. Stop-Motion-Filme sind wundervoll. Vor nicht mal einer Woche hat mich ANOMALISA zerstört und verzaubert zugleich. (Review kommt)

6. COSMOPOLIS von Don DeLillo war so eine Lektüre, die mich hat staunen lassen, wie anders (und weird) sich ein fremder Blick auf die Welt anfühlen kann, wenn man tief in den Kopf einer bizarr-gestörten Figur abtaucht. (Review kommt ebenfalls)

7. Zuletzt habe ich die zweite Season MR. ROBOT begonnen und das war minimal holprig, weil ich erst wieder Zugang finden musste. Mal sehen wie es weiter geht, der Ton passte nämlich.


Das war es. Habt eine schöne Woche!

Flattr this!

5 Gedanken zu „Meinung: Media Monday #274“

  1. Oha, du magst “Im Rausch der Tiefe” ja so gar nicht. Ich finde ihn ja großartig. Aber hey, so unterschiedlich sind Meinungen. Und ich habe ihn auch schon lange nicht mehr gesehen, früher jedoch gehörte er klar zu meinen Lieblingen.

    1. Der Film machte mich sowas von wütend, regte mich durchweg nur auf – keine Ahnung was da schief lief, das waren völlig irrationale Emotionen. Ich glaube aber irgendwie, dass das ein Film ist, der Menschen in einer gewissen Epoche verzaubert hat – und demnach wenn der Erstkontakt zu spät passierte, nicht mehr gänzlich zünden konnte.

  2. Hihi, Christoph Waltz stand bei mir für Frage 3 auch in der Auswahl – ich wollte aber mal jemanden nennen, den vielleicht nicht gleich jeder kennt. Aber ich wünsche mir für ihn WIRKLICH mal wieder eine “normale” Rolle!

    Wir haben schon 10 Folgen der 2. Season von “Mr. Robot” gesehen. Ich finde die Serie immer noch toll gemacht, aber irgendwie sehr “kantig”. Es fällt mir schwer, mich in diese Serie reinfallen zu lassen. Außerdem täte ich mir wahnsinnig schwer, den Inhalt der Staffel zusammenzufassen… Mir gefällt ja aber insbesondere die Kameraarbeit so gut. Selbst, wenn keiner der bisher bekannten Figuren zu sehen wäre, würde man sofort erkennen, dass es sich um “Mr. Robot” handelt.

    1. Deine Wahl war auch sicher kreativer – man hätte sie nämlich noch problemlos um THE GUEST, OLDBOY, etc. ergänzen können Aber bei Waltz finde ich es echt schade – wenn der (wie in ZERO THEOREM) mal was ganz anderes macht, gelingt das nämlich auch!

      Und ich mag an MR. ROBOT auch das sperrige. Eine solche Materie (mit derart schweren Themen) darf nicht zu glatt sein. Mit der Kamera hast du zudem voll recht, die hat Wiedererkennungswert. Gleiches gilt für das Editing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.