Copyright by Medienjournal Blog

Meinung: Media Monday #272

Media Monday Nummer #272, wieder 7 Lückentexte vom Wulf, die ich in kursiv ergänzt habe. Mal sehen, wo die Reise uns heute hin führt!


1. Die Serie HOUSE OF CARDS – Season #2 habe ich zuletzt regelrecht durchgesuchtet, denn ich dachte damals noch “bingen” hätte einen Mehrwert. Nach Ende der Staffel fiel mir auf, dass große Teile der zweiten Hälfte völlig an mir vorbei gelaufen sind, weil ich schon völlig abgestumpft war. Seitdem schaue ich Serien so nicht mehr, sondern greife maximal auf Häppchen von der Länge eines überlangen Filmes zurück, also 2-3 Episoden am Stück, dann ist Schluss.

2. Das Ende der ersten Staffel STRANGER THINGS war ein richtig übler Cliffhanger, im Sinne von unnötig, schlecht und nervig, schließlich hätte die Staffel perfekt für sich selbst stehen können. Als Miniserie. Aber nein, die Welt braucht unbedingt noch mindestens 20 Staffeln, die dann nicht nur die 80er, sondern vor allem sich selbst kopieren. Warum kann man Ideen nicht für sich stehen lassen?

3. Das lange Warten auf ____ . Ich warte auf nichts. Meistens zumindest. Es gibt genug wahnsinnig spannende/interessante/großartige Dinge, die schon da sind. Da lasse ich mir keine Hypes von Marketing-Agenturen einpflanzen! 

4. Denis Villeneuve hat sich zu einem meinemr modernen Lieblings-Regisseure gemausert, da seine letzten drei Filme (PRISONERS, ENEMY, SICARIO) eine überdurchschnittlich starke Serie bilden. ARRIVAL und das BLADE RUNNER-Sequel werden freudig erwartet.

5. Vergangenes Wochenende saß ich mit dem Laptop unter dem Sonnenschirm und hab diszipliniert an meiner Doktorarbeit getippt (jetzt bitte vorstellen, wie ich mir selbst auf die Schulter klopfe), die Pausen nach der Uhr getimet und in selbigen den Post zu Miss Booleana’s letzter Blogparade fertig gemacht (jetzt bitte noch mal vorstellen, wie ich mir selbst auf die Schulter klopfe).

6. Für diese Woche habe ich mir vorgenommen nicht mehr rum zu Eiern, sondern meine Zeit weiterhin diszipliniert zu nutzen. Wenn ich ohne zigfaches Abschweifen bei der Sache bin, schaffe ich auch genug, um mir für die Pausen einen Film zu verdienen. Als nächstes steht Pascal Laugier‘s Debut SAINT ANGE an. Und endlich mal TWIN PEAKS Season #2 (zum erneuten Male) abzuschließen.

7. Zuletzt habe ich das Comicbuch EIN LETZTES WORT ZUM KINO gelesen und das war etwas bzw. sehr unbefriedigend, weil ich die Gedankengänge des Autors einfach nicht verstanden habe. Ich ahne zwar vage, was unterm Strich dieser sprunghaften Reflektion über das Kino stehen sollte, doch fehlte mir völlig der Zugang. Sicher auch, weil die größtenteils thematisierte Ära des Films (50er/60er) ein überwiegend blinder Fleck für mich ist. Wobei… insgesamt fühlte ich mich eher intellektuell überfordert. Just didn’t get it.


So viel von mir, habt eine gute Woche!

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Meinung: Media Monday #272“

  1. Ist die Doktorarbeit nun fertig? Falls nicht, wünsche ich dir Durchhaltevermögen für den Endspurt. Du hast es anscheinend zumindest gut im Griff…

    Bei mir ist Binge-Watching schon, wenn ich jeden Tag nur eine Folge einer TV-Serie sehe. Mehr ist eh nicht mehr drin. Und selbst vor den Kindern lag das Maximum bei 3-4 Folgen. Alles darüber wäre zu anstrengend…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.