Copyright by Medienjournal Blog

Meinung: Media Monday #199

Wulf schliddert auf die #200 zu. Aber eine Woche ist noch Zeit, also nun, nach zwei Malen unfreiwilligem Aussetzen meinerseits, zunächst die Antworten zum Media Monday #199. Let’s go.


1. “Better Call Saul” als Ablegerserie zu “Breaking Bad” schön und gut, aber sie hätten mal eine Serie zu der Figur Desmond aus LOST machen sollen, denn auch wenn ich bezweifle, dass in all dem Damon Lindelof’schen Mystery-geschwurbel bereits eine durchdachte Backstory für ihn steckte, die über die gezeigten Brocken aus seinem Leben hinaus ging, empfand ich ihn als einen der interessantesten Figuren. Allerdings bin ich mit dem ollen Saul Goodman mehr als zufrieden – ich hatte gedacht, das könne doch niemals was werden, kenne nun 4 Episoden und bin begeistert!

2. Der Rasenmäher aus THE STRAIGHT STORY wäre ja mein absolutes Traumauto (alternativ: Motorrad, Flugzeug etc. = allgemein Fortbewegungsmittel), weil ich eher ein gemütlicher Typ bin und das Tempo dieses Vehikels einem Sprichwort, was ich von meinem afrikanischen Schwiegervater gelernt habe, am nächsten kommt: “Schnecke kommt auch ans Ziel!”. Pro Entschleunigung

3. Zuletzt mit einer Film-/Serienfigur so richtig mitgelitten habe ich in BLUE RUIN. Der arme Protagonist hat mir einfach leid getan. Ein Gewaltakt hat sein Leben zerstört, er hat jegliche Hoffnung verloren und begibt sich auf eine Abwärts-Spirale, die unweigerlich ins Verderben führt.

4. Am 23.04. ist Welttag des Buches und ich für meinen Teil werde nicht einen Gedanken an Bücher verschwenden, sondern voll im AVENGERS: AGE OF ULTRON Hype aufgehen!

5. Das schönste Blog-Stöckchen, das es in letzter Zeit so gab war das zu den längst überfälligen Literatur-Verfilmungen, was mir Gina von Passion Of Arts zugeworfen hat. Ich hab es leider noch nicht beantwortet, weil mein Blog down war. Kommt aber die Tage, versprochen.

6. Hätte ich die Möglichkeit, einen Schurken mal so richtig zu vermöbeln, wäre das wohl Bennett aus COMMANDO, denn dann hätte ich beim Kampf die ganze Zeit diesen großartigen Schnurrbart und das Kettenhemd vor Augen und würde am Ende sagen: “Let off some steam, Bennett!”.

7. Zuletzt gesehen habe ich Alfred Hitchcocks allerletzen Film FAMILY PLOT und das war in Ordnung, aber nicht mehr, weil die Mischung aus Krimi-Plot, fast albernem Humor und seltsam gesetzten Suspense-Momenten mich nicht völlig erreicht hat.


So weit, so gut.  Allen Lesern eine schöne Woche mit hoffentlich viel Sonne, guten Filmen und allem was ihr sonst noch so braucht!

Flattr this!

10 Gedanken zu „Meinung: Media Monday #199“

  1. Oh, danke für die Erinnerung, das Buchverfilmung-Stöckchen liegt hier ja auch noch rum.

    Ich muss mich erstmal wieder motivieren, mich auf den ganzen Superheldnekram einzulassen. Vor ca. 3 Jahren war ich dessen überdrüssig und jetzt liegen gefühlte (und vermutlich auch tatsächlich) 10 Filme noch ungesehen herum. Selbst “Batman 3” steht noch aus. Von den Serien ganz zu schweigen…

    1. Oh, vor drei Jahren schon genervt davon, dabei geht die mega-Welle doch jetzt erst richtig los Meine Favoriten der letzten Jahre sind MAN OF STEEL, AVENGERS und CAPTAIN AMERICA 2. Bei ersterem stehe ich mit der Meinung relativ alleine da, hrhr.

      1. Aber ja auch vollkommen zurecht! “Man of Steel” habe ich auch zwischendurch mal gesehen, fand den aber höchst durchschnittlich. “Thor”, “Captain America” und die Avengers sind noch vollkommen ungesehen, ebenso der neuste “Spiderman”-Reboot. Ich brauche wohl mal wieder so eine Phase, in der mich solche Filme anziehen. Blöd nur, dass ich dann wahrscheinlich keine Ahnung habe, welchen ich mir zuerst vornehmen soll.

      2. Die MARVEL-MCU Filme würde ich tatsächlich in Erscheinungsreihenfolge gucken. Die Referenzen und Quervernetzungen halten sich in Grenzen, aber man versteht die ein oder andere Anspielung einfach besser, wenn man die vorhergehenden kennt. Und das SPIDERMAN Reboot? Einfach komplett schenken Falls du den schon gekauft hast einfach wieder verkaufen, so lang du noch ein paar Euro dafür bekommst, haha!

  2. Puh, den neuen Avengers habe ich noch so gar nicht auf dem Radar. Habe aus Phase 2 aber auch erst 2 Filme gesehen und erst einmal den Rest nachzuholen. Ist schon irgendwie auch anstrengend das Marvel-Universum…

    1. Ich hatte das ne Zeit lang alles ziemlich über. IRON MAN 3 und THOR 2 fand ich auch nur noch nett bzw. durchschnittlich, GUARDIANS dann echt schwach. Aber dann hab ich CAPTAIN AMERICA 2 gesehen und fand den wirklich richtig gut. “In kindlicher Freude jauchzend“-gut. Und die A.O.S. Serie ja auch. Zudem hat mich Teddy von Teddy Gone Movies bzw. jetzt auch Cinecast mit seiner nerd Begeisterung und ein bisschen Foreshadowing auf den ULTRON Plot ziemlich angefixt. Jetzt kann es angehen

      1. Hmm, ich fand ja Guardians grandios, Iron Man 3 dagegen tatsächlich eher durchschnittlich. Thor 2 und der 2. Captain fehlen mir noch…

      2. Also CAP 2 empfehle ich uneingeschränkt. Der fühlt sich im Vergleich zum MARVEL Rest mal etwas anders an. Handfester und irgendwie oldskoolig. Viele Faustkämpfe mit reichlich Punch, die Stimmung geht in Richtung der 70er Jahre Spionage-/Paranoia-Thriller und die Inszenierung ist recht packend! Ist immer noch MARVEL, aber so eigen wie dass in den System wohl geht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.