Copyright by Medienjournal Blog

Meinung: Media Monday #167

Media Monday #167 – Fragen & Antworten.


1. Ich hoffe ja ein bisschen auf ein Revival von Giallo Filmen, denn dieses höchst blutige italienische Slashergenre wusste immer wieder durch seine dunkle Atmosphäre zu überzeugen.

2. Urlaubs- oder Strandlektüre unterscheidet sich für mich nicht von “herkömmlicher” Lektüre. Ich lese worauf ich gerade Lust habe, egal wo.

3. Die unglaubwürdigste Entwicklung einer Figur fällt mir jetzt wirklich nicht ein. Ich habe schon oft Menschen in der Realität konsequent irrational (also unglaubwürdig) handeln sehen. Demnach hab ich irgendwie für vieles eine Toleranz, wo andere schon “out-of-character” oder “Logikloch” gröhlen. Wenn in typischen Blockbuster-Mustern aber absolute Würstchen zu großen Helden werden, ist das aber immer irgendwie ein Bisschen too much.

4. Ein vereinnahmender Score ist unverzichtbar für einen guten Thriller/Horror/SciFi-Film. Musik verstärkt bei mir extrem (!) die Emotionen bei Filmen und die pulsierenden Klangflächen im Hintergrund haben die Spannung schon oft für mich ins Unermessliche getrieben.

5. Roboter können gute Komparsen bei unlauteren Machenschaften sein. Wer daran zweifelt, sollte sich mal den sehr gelungenen ROBOT & FRANK mit Frank Langella anschauen.

6. HEAT ist gerade deshalb ein so toller Gangsterfilm, weil Michael Mann da weitaus mehr als einen Heist-Thriller inszeniert hat. Die Figuren sind vielschichtig, die Story verzwickt und der Film auch zu großen Teilen ein Drama. Vom Clash der Titanen (DeNiro und Pacino) gar nicht erst zu reden.

7. Zuletzt gesehen habe ich BERBERIAN SOUND STUDIO und das war ein sehr eigener und gelungener Film, weil er sich auf kreative Art einem viel zu oft unter den Tisch gekehrten Aspekt von Filmen widmet: Sound und Sounddesign! Wo kommt das Geräusch her, zu dem in Horrorfilmen Gliedmaßen ausgerissen werden? Würde die Dunkelheit im Film uns auch ohne den mysteriösen Score so kalt erwischen? Oder ein Jump-Scare? B.S.S. ist quasi eine Ode an die Tontechniker und Sounddesigner – und ganz nebenbei auch noch ein mysteriöser Psychohorror.


Das war es für diese Woche, wohl bekommt es:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.