Schlagwort-Archive: Longtake

Neuer Deutsch(sprachig)er Genrefilm #10: Victoria (2015)


Titelbild, Trailer & Bildausschnitte © by Wild Bunch Germany & Universum Film


Fakten
Jahr: 2015
Genre: Drama, Thriller
Regie: Sebastian Schipper
Drehbuch: Sebastian Schipper, Olivia Neergaard-Holm, Eike Frederik Schulz
Besetzung: Laia Costa, Frederick Lau, Franz Rogowski, Burak Yigit, Max Mauff, André Hennicke
Kamera: Sturla Brandth Grøvlen (♥)
Musik: Nils Frahm
Schnitt: Olivia Neergaard-Holm


Review
Die Strobo-Blitze flackern. Ein endloser Rhythmus, stetig und pausenlos, wie ein natürlicher Puls, der direkt in diesen ersten Sekunden den konstanten Fluss der nächsten 140 Minuten vorgibt. Auf einen Takt ein-grooved, der nicht abklingen wird, weil VICTORIA ihn wie einen Herzschlag verinnerlicht hat und durch ihn lebendig wird. Pures, ungefiltertes Leben ist und wie dieses ohne Unterlass voran schreitet – immerfort weiter, ohne Pause, ohne die Möglichkeit sich auszuklinken. Als sich bald aus den Blitzen erste Schemen, aus den Schemen langsam Formen und aus diesen die unscharfen Umrisse einer hingebungsvoll tanzenden jungen Frau ergeben, haucht eine verzerrte Stimme leisen Gesang über den Bass-lastigen Beat: “Burn with meeeeeeee“. Und vielleicht steckt in diesen wenigen Worten bereits die nächste Verheißung dessen, was uns im Folgenden erwarten wird. Vielleicht drücken diese drei Silben alles aus, was es an Motivation braucht um die tanzende Victoria in den nächsten Stunden zu Dingen zu treiben, die sie nie für möglich gehalten hätte. Nur einmal wieder brennen. Für irgendetwas. Ein einziges Mal wieder Leidenschaft verspüren, die emotionale Leere aufbrechen. Wahrgenommen werden. Leben. Neuer Deutsch(sprachig)er Genrefilm #10: Victoria (2015) weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #223

Noch etwas geschlaucht von einem Wochenende voll epischer Feierei geht es in den Media Monday #223. 7 Fragen mit Lücken, 7 kursiv gedruckte Ergänzungen meinerseits. Wohl bekommts!


1. Wenn ich eins absolut nicht leiden kann, dann pauschale Verurteilung von irgendwas. Habe da konkret die Aussage “deutsche Filme sind scheiße” vor Augen, denn: Siehe Frage 7.

2. Darren Aronofsky hat mit BLACK SWAN einen meiner absoluten Lieblingsfilme geschaffen, denn er erzeugt wie kaum ein zweiter mit wenigen Mitteln eine (auf seelischer Ebene) unangenehme Atmosphäre. Ich liebe den Grad auf dem er das langsame Abdriften in den Wahnsinn unter extremstem Leistungsdruck, Unterernährung und körperlicher Erschöpfung darstellt. Nicht gänzlich subtil, aber auch nicht zu dick aufgetragen. im Finale stellen sich mir die Nacken-FedernHaare auf. Jedes Mal wieder. Meinung: Media Monday #223 weiterlesen

Flattr this!

Film: Hard Boiled – Lashou shentan (1992)


Trailer © by E-M-S New Media


Fakten
Jahr: 1992
Genre: Action, Heroic Bloodshed
Regie: John Woo
Drehbuch: John WooBarry Wong
Besetzung: Chow Yun-Fat, Tony Leung, Teresa Mo, Philip KwokAnthony Wong
Musik: Michael Gibbs
Schnitt: Wong Wing-Hang


Review
Die Knarren knallen, die Kugeln fliegen, Papierschnipsel rieseln wie Schnee durch die weiten Hallen – DAS ist Actionkino!

John Woo, Urvater des Heroic Bloodshed, setzt sich selbst und dem Genre mit seinem vorerst letzten HK-Streifen ein Denkmal, wie es sich gewaschen hat. Wie so oft in besagter Epoche des Hongkong-Films geht es um Gangster und Cops, Loyalität und Verrat, Ehre und Feigheit. Heroischer Pathos, unglaublich dick aufgetragen und zu jeder Sekunde eine Freude.

Film: Hard Boiled – Lashou shentan (1992) weiterlesen

Flattr this!

Film: Wer ist Hanna? – Hanna (2011)


Titelbild, Trailer & Bildausschnitte © by Sony Pictures Home Entertainment


Fakten
Jahr: 2011
Genre: Coming-Of-Age, Roadmovie, Action, Drama
Regie: Joe Wright
Drehbuch: David FarrSeth Lochhead
Besetzung: Saoirse Ronan, Cate Blanchett, Eric Bana, Vicky Krieps, John Macmillan, Jessica Barden, Martin Wuttke, Joel Basman, Tom Hollander
Kamera: Alwin H. Küchler
Musik: The Chemical Brothers
Schnitt: Paul Tothill


Review
Zum Anfang eine kleine Klassifizierung für Genre-Fetischisten: HANNA ist ein Coming-Of-Age-Roadmovie-Drama-Thriller-Märchen mit ausführlicher Huldigung der schönen Dinge des Lebens.

Der Film erzählt die symbolisch abstrahierte Coming-Of-Age-Geschichte eines kleinen Mädchens ohne Mutter und direkt wird klar, dass Joe Wright, sein Kameramann Alwin H. Küchler und Cutter Paul Tothill sich darauf verstehen eine besondere Atmosphäre zu erschaffen – stark durchkomponierte Einstellungen, tolle Kamerawinkel, fließende Übergänge, wirkungsvolle Perspektiven, eine Vielzahl an optischen Spielereien. Das alles sieht wirklich gut aus, der kohärente eigene Stil schafft direkten Zugang zum Film. Film: Wer ist Hanna? – Hanna (2011) weiterlesen

Flattr this!