Review Round-Up – Ein Sonntag voller Filmschrott!

Mein gestriger (filmischer Sonn-)tag war von einem Fehlgriff nach dem Anderen geprägt! Nichts davon verdient einen eigenen Blog-Eintrag, erst recht keinen ausführlichen Text – aber ich muss meinem Ärger Luft machen. Es ging los mit dem Ziel, auf Netflix “einen lustigen französischen Film” auszuwählen. Such, such, such, ahhh. Omar Sy in der Hauptrolle, probieren wir mal.


Ich präsentiere: Sonntag der miesen Filme #1 – EIN MORDSTEAM

Man dachte sich wohl: “Ach ja, es hat ja so gut geklappt den lustigen Omar Sy in INTOUCHABLES als irgendwie witzigen Typen aus nem Problemviertel zu inszenieren, also hey, ich hab ne gute Idee: Lass uns das doch einfach GENAU SO nochmal machen. Und dann hauen wir wieder voll die sozialen Unterschiede ins Drehbuch und lassen ihn wieder so witzig überdreht aufspielen. Wird bestimmt funktionieren!”

Ich dachte mir: “Hat es nicht!”


Weiter ging es mit dem selben Vorsatz. Die bessere Hälfte stellt fest: “Oh, Sophie Marceau, die mochte ich als Kind in LA BOUM so gerne.”. Also der nächste Film.

Sonntag der miesen Filme #2 – UND NEBENBEI DAS GROßE GLÜCK

Gedankengänge dazu: “Also dieser Piano Spieler der war ja so ein Freigeist, und diese hübsche Geschäftsfrau, die war ja SOOO lustig mit ihrer tollpatschigen Art. Haha, da fällt die einfach auf dem Bordstein auf die Fresse und dann verlieben die Beiden sich deswegen. Voll romantisch! Und dann nach dem VOLL LUSTIG inszenierten Sex ist die sogar noch lustiger und tollpatschiger und fällt rückwärts die Treppe runter. Doppel-Haha! Ja und dann können die sich doch gar nicht lieben, weil.. Ja warum denn? Worum ging’s eigentlich in der Schmonzette? Keine Ahnung, vergessen.

Und Tschüss, Schrottfilm!”


Am Abend haben wir uns dann noch der liebsten Sonntags-Beschäftigung des gemeinen Deutschen gewidmet.


Sonntag der miesen Filme #3 – TATORT: WAHRE LIEBE

Mein Kurz-Senf: “OMG. Ich bin ja von der Institution TATORT selbst als sporadischer Gucker schon viel gewohnt. Aber das hier schlug alle Langeweile-Rekorde! Hätte der Zauberer den Drehbuchautoren mal etwas Dynamik in die Fingerspitzen gezaubert, dann wär mir vielleicht der nahende Gehirntod erspart geblieben. Sich beim Online Dating anmelden und ernsthaft hoffen, dass der gesuchte Betrüger sich genau bei den Ermittlerinnen meldet. Klar, ich stell mich in de Regel auch unten an meinem Haus an die Mauer, und hoffe dass durch Zufall Jessica Chastain vorbei kommt und mich anspricht. Ist wohl gleich wahrscheinlich. Als es dann zu cheesy Mucke plötzlich Laub regnete, war Ende für mich – den dritten Scheißfilm an einem Tag konnte ich wirklich nicht mehr zu Ende ertragen!

Ub0rl4m3!”


naja.. Es kommen auch wieder bessere Tage!

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.