David Lynch #4: The Amputee (1974)


Trailer © by Capelight


Fakten
Jahr: 1974
Genre: Groteske, Kunstfilm, Kurzfilm
Regie: David Lynch
Drehbuch: David Lynch
Besetzung: Catherine E. Coulson, David Lynch
Kamera: Herbert Cardwell, Frederick Elmes
Musik: –
Schnitt: –


Review
Nein, das war nun wirklich nichts.

THE AMPUTEE, welcher in zwei Versionen existiert, ist nicht mehr als ein Materialtest zweier Ladungen Schwarz-Weiß-Filme für das AFI. Und so fühlt sich der “Film” auch an. Catherine Coulson (die Log Lady) sitzt mit amputierten Beinen im Sessel und schreibt einen Brief, in dem es um Herzschmerz- und Eifersuchts-Angelegenheiten geht. Das wissen wir, weil ihr “Geist” es aus dem Off vorliest. Währenddessen pumpt ein Krankenpfleger irgendeine siffend-suppige Flüssigkeit aus ihrem Beinstumpf ab.

Das Ziel ist hier vielleicht gewesen, eine weit geöffnete Ton-/Bild-Schere zu erzeugen. Der Geist entkoppelt vom Körper – die Gedanken sind frei. Trotzdem sind die fünf Minuten lahm ohne Ende. Die Wikipedia sagt (ohne Quelle) das Skript sei in einer Nacht entstanden – und das glaube ich ihr auch ohne Quelle. Naja, fünf Minuten aus Lynch’s Werk, die nicht brillant sind – das ist zu verschmerzen.


Wertung
2 von 10 überflüssigen Materialtests


Weblinks
IMDB
MOVIEPILOT
LETTERBOXD
AMAZON (*) (falls ihr das Widget nicht seht, wird es von eurem Ad-Blocker gekillt):

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.