Film: Bill & Ted’s verrückte Reise durch die Zeit – Bill & Ted’s Excellent adventure (1989)


Trailer © by STUDIOCANAL


Fakten
Jahr: 1989
Genre: Komödie, Schwachsinn
Regie: Stephen Herek
Drehbuch: Ed Solomon, Chris Matheson
Besetzung: Keanu Reeves, Alex Winter, George Carlin, Terry Camilleri, Dan Shor, Tony Steedman, Rod Loomis, Al Leong, Jane Wiedlin, Robert V. Barron, Clifford David
Kamera: Tim Suhrstedt
Musik: David Newman
Schnitt: Larry Bock, Patrick Rand

Review
Lang her das letzte Mal, jetzt der Re-Re-Re-Rewatch.

Fazit: Puh!

Keanu Reeves und Alex Winter verkörpern durch debiles Spiel ihre noch debileren Figuren in einer absolut grenzdebilen Story. Weiter kann man die überdrehte Idiotie dieser ganzen Sache hier nicht mehr steigern. Die Definition von bedil auch nicht. 80er-Overdose in full effect – Leder-, Jeans- und Sonstwas-Jacken werden nur vom Look in der Zukunft übertroffen und neben der Iron Maiden ist eh alles nur Party on und Rock’n’Roll, Hoschi. Oder Dude? Oder Dudehoschi. Hoschidude. Erbeerig! Nee, schon eher Hoschi! Deutsche ultra-Blödel Synchro setzt dem ganzen nämlich noch die Krone auf.

Nebenbei schmoft Sokrates mit Billy “das Kind” (WTF, Synchro?) durch die Zeiten, Napoleon wird zur Eis schaufelnden Eis-Schaufel und Sigmund Freud gibt umsonst Therapien für weitere Grenzdebile. Alles nur, damit die zwei Hoschidudes ihr granatenstarkes Referat bestehen – da wird auch mal ne Telefonzelle zur Zeitmaschine. Hilft bei der Verhinderung der Bootcamp-Inhaftierung von Bill – Anklage: Grenzdebiler Gesichtsfasching. Wär ja auch schlimm wenn die zwei Freaks getrennt werden, denn aus (in der Synchro absolut im Dunkeln liegenden) Gründen werden sie später mal den Weltfrieden bringen. Warum ist egal, hauptsache “Volle Kanne”. Also reisen sie durch TRON-like spät-Achtziger CGI-Welten, Mittelalter, Antike und co. und treffen sogar mal sich selbst – Timeloop FTW, das taugt, um dümmliche Gespräche mit noch dümmlicheren Vergangenheits-/Zukunfts-Alter Egos zu führen. Die Zeitmaschine überwindet übrigens nicht nur Zeit sondern auch Kontinente – Badass Rufus hat es halt drauf mit der Programmierung!

Das ist alles irgendwie gerade noch ulkig, aber zeitweise auch so unglaublich daneben, dass man sich wünscht, besonders Reeves hätte den Leitsatz: “Never go fully retard” vor dem Dreh mit auf den Weg bekommen. Gesichtsakrobatik wäre wohl die Untertreibung schlechthin, um seinen “schauspielerischen” Zirkus zu beschreiben. Aus kindlichen Augen war das vielleicht ein Hauptgewinn, heute ist es kaum erträglich, wird aber noch wohlwollend in der Mitte eingestuft. War jetzt trotzdem definitiv das letzte Mal das ich mich diesem Quatsch zugewandt habe – alles hatte seine Zeit, BILL & TED’s Epoche ist mit dem Heranwachsen zu einem denkenden Menschen abgelaufen!

“Bunt ist das Dasein.. Und granatenstark”

Volle Kanne!

Oh, Mann…


Wertung
5 von 10 modifizierten Telefonzellen


Weblinks
IMDB
OFDB
MOVIEPILOT
ROTTEN TOMATOES
LETTERBOXD
Streamen: Werstreamt.es
Leihen: LOVEFILM
AMAZON (*) (falls ihr das Widget nicht seht, wird es von eurem Ad-Blocker gekillt):

Flattr this!

5 Gedanken zu „Film: Bill & Ted’s verrückte Reise durch die Zeit – Bill & Ted’s Excellent adventure (1989)“

  1. Mein kleiner Bruder hat den vor kurzem gesehen, und war ganz begeistert auf das, was er erzählt hat, trifft deine Genrebezeichnung “Schwachsinn” vollkommen zu

  2. Ich glaube, wenn ich ihn als Kind noch zwei bis drei mal mehr gesehen hätte, könnte die Sicht darauf mit 20 Jahren Abstand auch weit weniger kritisch ausfallen. Ab und an geht eine derartige Vollblödelei auch mal. Aber der Nostalgie Zug ist abgefahren :((

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.