Schlagwort-Archive: Gaming

Meinung: Media Monday #322

Heute bin ich auch mal wieder beim Media Monday dabei. 7 Fragen, verfasst vom guten Wulf, deren Lücken es mit Antworten zu füllen gilt. Die Vorlagen und wer noch alles mitmacht, findet ihr hier. Viel Spaß mit meinen Antworten!


1. Empfehlungen der Marke “XYZ musst du unbedingt sehen/lesen” steigen und fallen natürlich maßgeblich mit der Person, die sie ausspricht. Besonders wenn man mit dem “Massengeschmack” nur sehr selten wirklich etwas anfangen kann, braucht man Gleichgesinnte, deren Empfehlungen in die richtige Richtung gehen. Zum Glück sind sowohl in meinem Umfald, wie auch in meiner Online-Bubble solche Kandidaten vorhanden.

2. Das weite Thema der Videospiele wäre ja auch etwas, worüber ich gern mal bloggen würde, wenn nicht das Spielen an sich schon so unglaublich viel Zeit fressen würde. Derzeit hänge ich einem (sehr) lang nicht mehr erlebten Suchtverhältnis mit der (unglaublichen, fantastischen, bereits nach ca. 120 Spielstunden ohne Frage zum besten was ich je gespielt habe aufgestiegenen) DARK SOULS-Reihe und werde darüber ganz sicher auch in meinem Podcast sprechen. Aber es schreibend zu begleiten – da müsste ich reich oder arbeitslos sein.

3. Von all den anstehenden Filmstarts in den kommenden vier Monaten ist überhaupt der einzige Film, den ich aktiv auf dem Schirm habe KILLING OF A SACRED REINDEER von Giorgos Lanthimos. Mit DOGTOOTH und THE LOBSTER hat der Mann seinen Platz als einer der vielversprechendsten zeitgenössischen Autorenfilmer gefestigt, nun bin ich sehr gespannt, was da in Zukunft kommtMeinung: Media Monday #322 weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #303

Mal dabei, mal nicht. Heute steuere ich wieder ein paar Antworten zum Media Monday #303 zu. Viel Spaß und eine schöne Woche!


1. Wenn es um gemeinsame, “mediale” Freizeitbeschäftigung geht, bevorzuge ich persönlich das gemeinsame Zocken. Ich habe einfach zu viele Stunden/Tage/Wochen mit Kumpels vor Konsolen verbracht und mich gemeinsam/abwechselnd durch Games gebissen, um hier etwas anderes zu nennen.

2. Und wenn Familie und/oder Freunde sich gemeinsam zum Spielen einfinden, landet derzeit meist Meisterwerke auf dem Tisch, denn die “künstlerischen” Ergüsse, die alle Beteiligten dabei in kürzester Zeit über die Beschreibung des jeweiligen Game-Masters der Runde zu Papier bringen müssen, sind in der Regel herrlich amüsant.

3. Ansonsten unterhalte ich mich ja gerne oft und ausgiebig über Filme. Glaubt ihr nicht? Ich denke Enough Talk! ist Beweis genug! Meinung: Media Monday #303 weiterlesen

Flattr this!