Schlagwort-Archive: Antiserum

DJ-Mix: Jacker – OYM Mix #1 (2014)

OYM Mix #1 [Instrumental-Version] by Dj Jacker on Mixcloud


Versatility is the key, so about a year ago I decided the time was right for something new. As I had changed over the years – starting straight as a Drum & Bass DJ, expanding to Dubstep, Bass Music & Electronica later on and ending up mixing House and Techno as well – I thought it might be a good thing to record a mix which is compiled absolutely free – no Genre- or BPM-restrictions, no rules at all. The aim was to show people, that a combination of different sounds, no matter if it’s 170 or 130 BPM, no matter if it’s Juke, Electronica or Dubstep, can work out well..

…if you (the listener) are willing to “OPEN YOUR MIND” (OYM).
DJ-Mix: Jacker – OYM Mix #1 (2014) weiterlesen

Flattr this!

Film: Contagion (2011)


Titelbild, Trailer & Bildausschnitte © by Warner Home Video


Fakten
Jahr: 2011
Genre: Epidemie, Katastrophenfilm, Thriller
Regie: Steven Soderbergh
Drehbuch: Scott Z. Burns
Besetzung: Matt Damon, Kate Winslet, Jude Law, Gwyneth Paltrow, Laurence Fishburne, John Hawkes, Monique Gabriela Curnen, Marion Cotillard, Armin Rohde, Bryan Cranston
Kamera: Steven Soderbergh
Musik: Cliff Martinez
Schnitt: Stephen Mirrione


Review
Ich sah die Menschheit im Angesicht der Katastrophe – und fühlte nichts dabei.

Zum erneuten Male gelingt es (so fern man da so sagen kann) Steven Soderbergh, mich mit seiner Art der Inszenierung vollkommen kalt zu lassen. 106 Minuten ohne jegliche Regung in irgendeine erdenkliche Richtung des Gefühlsspektrums. Kein Mitleid, keine Hoffnung, kein schlechtes Gefühl im Bauch. Auch keine Spannung, kein Mitfiebern. Ich muss ihm lassen, in Anbetracht des anstehenden Weltuntergangsszenarios, welches er in CONTAGION entwirft, ist das tatsächlich eine Leistung (der Emmerich’sche Weltuntergang jüngerer Vergangenheit hat mich ja wenigstens verärgert). Vielleicht möchte er ja genau das mit seinem quasi Doku-Stil (der sich in meinen Augen extremst mit der völlig übersättigten und von überzogener Schärfentiefe geprägten Optik beißt)? Aber warum dreht er dann Filme und keine Dokus? Denn (ich kann jetzt nur von mir sprechen) einen Film zu schauen soll doch etwas im Zuschauer auslösen. Selbst wenn es einzig und allein Antipathie gegenüber Figuren und ihren Handlungen ist (wie beispielsweise in Malick’s BADLANDS), so ist das dennoch eine Emotion. Hier passiert nichts. Film: Contagion (2011) weiterlesen

Flattr this!