PIXAR Kurzfilme #7 – Der Vogelschreck – For The Birds (2000)


Film © by Walt Disney Studios


Fakten
Jahr: 2000
Idee: Ralph Eggleston
Regie: Ralph Eggleston


Review
Ein Haufen Vögel sitzt schnatternd auf einer Überland-Stromleitung, lästert über einen größeren (scheinbar mental etwas weniger schnellen) Vogel und gerät durch dessen unwissend-blauäugige Zuneigung in eine prekäre Situation.

Tja, so ist das mit den Kurzfilmen.
Sie basieren nun mal (meist) nur auf einer einzigen Idee.
Und die findet man entweder witzig, oder eben nicht.
Der Kurzfilm gibt einem demnach viel, weil bei wenigen Minuten der Unterhaltung pro Zeit-Quotient stimmt –  oder eben nicht.

Für mich persönlich hat FOR THE BIRDS inhaltlich nicht gezündet. Missfällt dann auch noch der Animationsstil, bzw. eher das Design des nervigen Zwitschergrüppchens, folgen drei Minuten verschenkte Zeit. Der Film hat wenig von der PIXAR-üblichen Niedlichkeit, nervt in seiner gewollten Überdrehtheit und gehört somit qualitativ zum unteren Segment der Kurzfilme, obwohl er natürlich trotzdem mit einer simpel-effektiven, dennoch aber nicht weniger richtigen Aussage – “Sei tolerant, verurteile niemanden vorab!” – daherkommt. Drei Minuten in den Sand gesetzt – Erinnerungen an den ein oder anderen Michael Bay-, oder Roland Emmerich-Streifen führen mir vor Augen, dass es mich im Sektor der Bewegtbilder weitaus schlimmer hätte treffen können.


Wertung
3 von 10 nerigen Federviechern


Weblinks
IMDB
MOVIEPILOT
LETTERBOXD
Streamen: Werstreamt.es
Leihen: LOVEFILM
AMAZON (*) (falls ihr das Widget nicht seht, wird es von eurem Ad-Blocker gekillt):

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.