Film: Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding! (1999)


Titelbild, Trailer & Bildausschnitte © by Turbine


Fakten
Jahr: 1999
Genre: Groteske, Schwarze Komödie
Regie: Peter Thorwarth
Drehbuch: Stefan Holtz, Peter Thorwarth
Besetzung: Oliver Korittke, Markus Knüfken, Ralf Richter, Diether Krebs, Martin Semmelrogge, Heinrich Giskes, Christian Kahrmann, Alexandra Neldel, Monica Nancy Wick, Willi Thomczyk, Jochen Nickel, Hilmi Sözer, Til Schweiger, Sabine Kaack, Detlef Bothe
Kamera: Eckhard Jansen
Musik: Rainer Kühn
Schnitt: Anja Pohl


Review
DO:PE 69 ist Ansage – Kiffen, Stänkern, Sex und die volle Dröhnung Ruhrpott-Flair! BANG BOOM BANG ist völlig überdreht, zeitweise zum Brüllen komisch, eine absolute Goldgrube an Zitaten und (so sagt man sich) wohl auch absoluter Kult.

Kalle: “Ich stech den Typen ab!
Keek: “Wen verdammt?
Kalle: “Den Arsch der meine Olle gefickt hat!
Keek: “Wie? Wer?
Kalle: “Der Pornowichser hat meine Olle gefickt!
Keek: “Waas?
Kalle: “Was hat dieser Typ, meine Olle zu ficken? Ich bring ihn um!

Ralf Richter als absoluter Prollo-Ralle namens Kalle macht in Jogginganzug und Unterhemd eine fantastische Figur, Oliver Korittke bildet den Kontrast als verplanter Pazifisten-Stoner und Dieter Krebs rundet als raffgieriger Import/Export Provinz-Magnat das Trio ab. Völlig drüber, völlig schräg. Der Rest drum herum: feinste Lethargie aus grauen Vorstadt-Häuschen und Kreisliga-Fußball, dazu ein Haufen höchst kurioser Figuren, ein sogenanntes “Fahrzeug” und ein grüner Ford Taunus mit Stil. Nichts klappt, erst recht nicht das “todsichere Ding” und schnell ist Chaos im Paradies.

Man kann und muss zu diesem Film gar nicht allzu viel sagen – entweder man mag diesen Moloch aus Pott-Slang (“Zuckermäusken, bisse wieder mein Sohn am Anbaggern?“), Eisdielen-Dates und 90er-Charme, oder man hasst ihn. Etwas dazwischen? Schwer vorstellbar. Ich hab das “Kult”-Teil jahrelang verpasst, fand es nun, nach verspätetem Erstkontakt, mindestens gut, eher super und glaube dass da Luft nach oben ist. Wenn ich diesen Film das nächste Mal sehe, werde ich mich wohl noch ein Stück mehr beömmeln – es gibt gute Gründe, dass der in einschlägigen Etablissements seit über 10 Jahren nonstop im Kino läuft.


Wertung
7 von 10 Aggro-Prolls mit Kickermatte


Veröffentlichung
BANG BOOM BANG ist bei Turbine in verschiedenen Editionen als BluRay, sowie bei Senator/Universum als DVD erschienen.


Weblinks
IMDB
MOVIEPILOT
LETTERBOXD
Streamen: Werstreamt.es
Leihen: LOVEFILM
AMAZON (*) (falls ihr das Widget nicht seht, wird es von eurem Ad-Blocker gekillt):

Ein Gedanke zu „Film: Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding! (1999)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.