© by Rapid Eye

Dokumentation: Room 237 (2013)


Titelbild, Trailer & Bildausschnitte © by Rapid Eye Movies


Fakten
Jahr: 2013
Genre: Dokumentation
Regie: Rodney Ascher
Drehbuch: Rodney Ascher
Besetzung: Bill Blakemore, Geoffrey Cocks, Juli Kearns
Kamera: –
Musik: William Hutson, Jonathan Snipes
Schnitt: Rodney Ascher


Review
Eine Doku über denkbare Deutungen von Stanley Kubrick’s SHINING? Das klingt zunächst erst mal interessant und das ist es auch, denn was hier an Interpretationen und Subtext-Analysen aufgefahren wird, ist wirklich ungewöhnlich und höchst abgefahren.

Ich persönlich als passionierter Podcast-Höhrer und Review-Leser vertrete ja folgende Sicht: Es gibt nichts schöneres als Film-Nerds/-Liebhabern/-Kritikern beim sinnieren zu einem bestimmen Thema und analysieren eines spezifischen Films zuzuhören. Und deshalb ist ROOM 237 ein gefundenes Fressen, denn hier steckt von relativ nahe liegender Deutung bis zur völlig abgedrehten Verschwörungstheorie alles drin.

Wie man an der Rezeption der Dokumentation erkennt, ist das wohl leider für viele nur verworrener Schwachsinn, aber mal ehrlich, da wo die Meisten mit dem Werk durch sind und es ad acta legen, wird es doch eigentlich erst interessant?! Sicher ist manches hier etwas zu frei ausgelegt und höchst streitbar, aber im Endeffekt weiß doch niemand genau was in Kubrick’s (oder jedes anderen Filmemachers) Kopf so los war. Welche Symbole Zufall sind und welche gewollt? Was lediglich Anschlussfehler und was künstlerische Intention? Aber wenn sich überhaupt irgendein Regisseur dazu qualifiziert hat, wirklich jede Requisite, jede Bewegung und jeden Kameraschwenk in seinen Filmen als exakt so gewollt zu verstehen, dann der ultra penible Kubrick.

Und genau deshalb machen die abgedrehten Theorien in diesem (generell mit super Soundtrack und viel Bildmaterial stark inszenierten) Film ziemlich Spaß und hinterlassen eine leise Stimme im Hinterkopf, die bei der nächsten SHINING Sichtung nonstop flüstern wird: “Achte auf die Zeichen, vielleicht stimmt ja irgendwas aus ROOM 237!” Ob das so ist, muss jeder für sich entscheiden.

Wer nur entfernt auf abgefahrene Interpretationen steht, sollte mal einen Blick riskieren, um für sich selbst die Fragen: “Nazis, Indianer oder Mondlandung? Oder doch rückwärts? Nichts davon? Oder was ganz anderes?” zu ergründen.
Lohnt sich!


Wertung
8 von 10 irren Film-Verschwörungen


Veröffentlichung
ROOM 237 ist bei Rapid Eye Movies als DVD erschienen.


Weblinks
IMDB
MOVIEPILOT
LETTERBOXD
Streamen: Werstreamt.es
Leihen: LOVEFILM
AMAZON (*) (falls ihr das Widget nicht seht, wird es von eurem Ad-Blocker gekillt):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.