Serie: Breaking Bad – Season #3 (2010)


Trailer © by Sony Pictures Home Entertainment


Fakten
Jahr: 2009
Genre: Drama, Gangster, Thriller, Schwarze Komödie
Showrunner: Vince Gilligan
Crew (Writer, Director, Cinematographer, Editor): IMDb-Übersicht
Musik: Dave Porter


Review
Zu Beginn macht es noch den Anschein, die Season #3 von BREAKING BAD bräuchte ein wenig Zeit zum hochfahren bzw. würde gar nicht wieder richtig in Gang kommen: Jesse ist von Trauer zerfressen und beginnt sein neues Leben, bei Walt und Skyler kriselt es endgültig. Ein stark emotionaler Fokus auf das Innenleben und die familiären Probleme der zwei Protagonisten, zunächst beinahe ein wenig zu üppig erscheint, war man doch schließlich aus der Season #2 in einer eine wahnwitzigen Achterbahnfahrt durch’s Gangster-Bizz entlassen worden.  Rückblickend stellt sich dieses geballte Maß an Menschlichkeit jedoch als absolut gelungen, notwendig und vor allem authentisch heraus. Es ist lediglich die Ruhe vor dem Sturm – einem alles zerschmetternden Orkan um genau zu sein.

Nach dem gemütlichen Einstieg bricht spätestens ab Episode #6 der absolute Wahnsinn los! Vince Gilligan und seine Drehbuchautoren drehen durch: Konsequent, brutal, ungeschönt, markerschüttern, in-your-face! Das Geschehen beginnt sich langsam und unaufhörlich in die Eingeweide zu fressen – mal perfide und unbemerkt, mal offenkundig schmerzhaft für die Seele und vor allem unaufhörlich. In schnell steigender Frequenz hinterlassen die Geschichten aus Alberquerque, New Mexico einen bitteren Nachgeschmack auf der Zunge – es wird immer offensichtlicher und schnell endgültig klar, dass Walt und Jesse in Kreise und Territorien abgerutscht sind, in die kein Kleindealer von der Straßenecke und erst recht kein Normalsterblicher, unbescholtener Bürger geraten möchte. Diese dunkle Welt beginnt ihren Tribut zu fordern, der Preis ist hoch.

Immer wieder erschaffen die Macher Momente, die tief berühren, in denen man mitleidet, in denen alles aufschreit: “Tut es nicht!” – aber sie tun es doch. Walt und Jesse im Wandel – leider nicht zum Guten und leider auf einem Weg, der nur noch leicht bergab in den Vorhof der Verdammnis führen wird. Ob sie dort die entscheidende Pforte beschreiten, wird sich zeigen. Ob man ihnen (bzw. Walt) das Verderben wünscht, oder sie gerettet wissen will, ist schon nicht mehr wirklich klar – ist es Walt der Jesse über den Abgrund schubsen wird? Springen sie gemeinsam? Der Balance-Akt auf Messers Schneide wird wackeliger.

Bis wo geht mit, um ein abgestecktes Ziel zu erreichen? Wie lang kann man Ausflüchte und Lügen erzählen, bis Nähe zu Entfremdung wird? Wo ist die moralische Weiche, ab der das egoistische “erst ich, dann die anderen” die Legitimation verliert?

Diese Fragen gilt es auszuloten und BREAKING BAD tut dies als intensiver, krasser Höllenritt, der am laufenden Band fordert und am Ende mit einem lauten Knall ein ganz großes, ekelerregendes WTF in die Welt hinaus feuert!


Wertung
9 von 10 leckeren mexikanischen Hühnchen-Gerichten


Serie auf:
IMDB
MOVIEPILOT
Streamen: Werstreamt.es
Leihen: LOVEFILM
AMAZON (*) (falls ihr das Widget nicht seht, wird es von eurem Ad-Blocker gekillt):

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Serie: Breaking Bad – Season #3 (2010)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.