Schlagwort-Archive: spring breakers

Blogosphäre: Die 5 besten am Donnerstag #42 – 5 Filmszenen, die mich schwer beeindruckt haben, und die ich nie wieder vergessen werde

Gerade einmal 42 Ausgaben lang musste die gute Gorana dazu aufrufen, ihr die 5 Besten am Donnerstag zu präsentieren, bis ich nun auch mal dabei bin. An Motivation mangelte es 41 mal nicht, so viel steht fest, doch anscheinend musste erst eine Kombination aus dem Sinn des Lebens und einem wirklich besonders delikaten Thema her, um einen trägen Blogger-Eumel wie mich endgültig zum Anbeißen zu kriegen.

Nun ist es so weit und ich werde von 5 meiner aller-aller-liebsten Filmszenen schwärmen. Geranked sind die nicht – das geht nicht – daher wähle ich der übersichtlichen Aufzählung halber „nur“ das Listenformat. Viel Spaß!


  • DIE TIEFSEETAUCHER (OT: The Life Aquatic with Steve Zissou), Wes Andersonn, 2004

Sein Leben lang ist Steve auf der Suche nach dem Leoparden-Hai. Als er ihm dann tatsächlich begegnet, in einem kleinen gelben U-Boot, Auge in Auge, entsteht ein Moment purer, vollkommen reiner Kino-Magie! „It’s beautiful Steve“. „Yeah, it’s pretty good isn’t it… I wonder if it remembers me?“. Und dazu laufen bezaubernde Klänge der Klang-Poeten von Sigur Ros. Perfekte Emotionen…  Blogosphäre: Die 5 besten am Donnerstag #42 – 5 Filmszenen, die mich schwer beeindruckt haben, und die ich nie wieder vergessen werde weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #225

Puh, mal wieder ein ordentliches WE hinter mir. Mein Freundeskreis erzielte mit der dritten Hochzeit in diesem Jahr nun den Hattrick und wir ließen es in Form eines Festes von erneut epischen Ausmaßen (das letzte ging dem Media Monday #216 voraus) mächtig krachen. Lahme Beine vom Bouncen auf der Tanzfläche und eine leichte Rest-Zerstörtheit begleiten mich nun beim Wochenstart – dafür war ich heute allerdings schon erstaunlich produktiv. Das gute ist: der Marathon aus Junggesellen-Abschieden, von denen ich einen selbst geplant habe, was recht aufwändig war, da das ganze ein paar Nummern interessanter als der übliche „in der Fußgängerzone saufen“-Bullshit werden sollte und höchst umfangreichen Geschenk-Vorbereitungen ist nun vorbei. Geschenk? Umfangreich? Ja, denn für die Freunde die dieses WE „Ja“ sagten, haben wir zu zehnt einen Kurzfilm (von 20 Minuten) gedreht, in dem wir das Paar spielen und auf augenzwinkernde Art die Eigenarten der beiden kokettieren. Den hab ich dann über  letzten Wochen am WE und nach Feierabend mit meiner Freundin geschnitten, was extrem viel Spaß machte, aber insgesamt sicher 60h dauerte, da wir uns von 0 an erstmal mit der Software vertraut machen mussten, die Stunden an Rohmaterial sichten, den „audiovisuellen Fluss“ finden (haha), Musik aussuchen, etc. Da der nun fertig ist (und das Konzept aufging, weil die Besucher der Feier, allen voran das Brautpaar, teilweise vor lachen am Boden lagen, als wir ihn vorführten) ist Zeit zum durchatmen, für den Horrorctober, mal wieder Laufen zu gehen, usw. nach dieser längsten Einleitung, ever (die raus musste, weil wir auf unseren kleinen Film schon ein Bisschen stolz waren und sind ) geht es aber nun endlich in den Media Monday #225. Mal sehen, was Wulf sich heute wieder für Fragen ausgedacht hat…


1. Mit den Filmen von/mit Jean-Luc Godard kann man mich ja echt jagen, denn völlig fernab von dem, was sie filmhistorisch angestoßen und geleistet haben, versprüht in meinen Augen jedes Frame Selbstverliebtheit und Arroganz. Viele nennen das „cool“. Ich nicht.


Trailer © by Koch Media GmbH

2. Der Trailer zu THE RAID II (genau genommen der Red Band Trailer), hat mich letztes so krass geflasht, dass ich erstmalig seit Jahren mal wieder einen Trailer/Teaser mehrfach geschaut habe. Ist seitdem nicht wieder vorgekommen.

Meinung: Media Monday #225 weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #221

Letzte Woche musste ich ihn ausfallen lassen, weil ich auf einer Konferenz war und 3 1/2 Tage der Woche nichts geguckt, nichts gehört und nicht mal an Blog, Medien oder sonstwas gedacht habe. 100% Science. Jetzt beim Media Monday #221 bin ich wieder dabei. Soll ja nicht einreißen mit Blogosphären-Verweigerung hier!


1. Als ich noch klein war, ist Flutsch-Finger mein Lieblingseis gewesen. Heute mag ich zu vieles, um mich noch entscheiden zu können (und zu wollen).

2. Sollte es jemals tatsächlich das schwachsinnige Sequel zu SPRING BREAKERS geben, fahre ich da hin, brülle „Look at maaaa shiiiiet, y’all“, ziehe die Gold-Uzi und mach die Verantwortlichen platt. In Gedanken zu mindest, bin ja ein friedfertiger Mensch.

3. Nach all den News zu TRANSFORMERS 5 steht fest: bei Michael Bay bleibt zumindest alles beim Alten, schließlich kann er noch so viel von einem übergreifenden Universum sprechen – es werden sich Computer-Roboter prügeln und das Hirn denkender Menschen wird dabei gegrillt. Meinung: Media Monday #221 weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #180

In letzter Zeit hab ich es leider ständigmehrfach vergessen beim Media Monday mitzumachen. Kann passieren, denn die Maloche fordert momentan hart, zudem hatten der Start meines Podcasts und der Blogumzug zeitliche Priorität. Ihr seht: im realen und im Online-Leben war viel los! Nun ist es aber endlich mal wieder and er Zeit


1. Wenn ich mir meine Filmvorlieben so anschaue, muss ein Film vor allem eines haben, um mich zu begeistern: Elemente, die mich dazu bringen über die verschiedensten Themen nachzudenken! Manchmal sind das bis ins letzte ausformulierte Plots, die thematisch viel Gehalt bieten, besser funktioniert es aber sogar, wenn der Film nur Impulse setzt! Nach GRAVITY sinnierte ich ewig über das Verhältnis von Mensch, Lebensraum und Universum, nach SPRING BREAKERS drehte sich mein Geist um Realitätsflucht, Ausbruch und fragwürdige Erfüllung im Exzess. Usw.

Meinung: Media Monday #180 weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #172

Media Monday #172 – nicht lang fackeln, Fragen beantworten!


1. Einer der genialsten Kriminalfälle ist die Suche des Detektivs Deckard nach den entflohenen Replikanten! BLADE RUNNER ist ein so vielschichtiger Film, dass die Neo-Noir Crime-Geschichte sehr gelungen von etlichen anderen markanten Ebenen umwoben wird. Philosophie, Science-Fiction und Krimi in perfekter Symbiose!

2. James Franco als Gangsta-Rapper Alien hatte wirklich ein bahnbrechendes Kostüm/Make-up in SPRING BREAKERS, denn ich habe ihm den Slang sprechenden, Drogen pushenden Typen völlig abgekauft. Zumindest in dem Rahmen, wie dieser symbolisch zu lesende Film ihn mir verkauft.
„Look at maa SHIIIT!“
.
Meinung: Media Monday #172 weiterlesen

Flattr this!