Schlagwort-Archive: Spiderman

Meinung: Media Monday #310

Zeit mal wieder den Media Monday mitzunehmen. Wir schreiben mittlerweile Ausgabe #310, aber Wulf gibt unermüdlich Lückentexte vor. Mal sehen, wo die Reise heute hin führt.


1. Das Pfingstwochenende verbringe ich gerade entspannt an der Ostsee und lasse (auch medial) die Seele baumeln. Außer einige Seiten im Klassiker NEUROMANCER zu lesen und das brillante neue Album von Dan Auerbach auf in Schleife zu hören, war nichts weiter Programm.

2. Neulich habe ich gehört/gelesen dass bald EMOJI – DER FILM raus kommt. Armes Kino...

3. Hollywood-Kino ist mir persönlich ja viel zu platt. Die Zeiten in denen ich für irgendwelche Blockbuster auch nur minimales Interesse aufbringen konnte, sind einfach vorbei. Jack Sparrow schwingt das 27. Mal über die Leinwand? Who cares! The Rock mimt den Hoff im BAYWATCH-Remake? Who fuckin‘ cares! Spidey bekommt das 89. Reboot in drei Jahren? Who the FUCKIN‘-FUCK CARES!  Meinung: Media Monday #310 weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #206

Ein schönes WE liegt hinter mir, eine volle Woche vor mir, dies, das, blablabla. So hier, los jetzt: Media Monday #206.


1. Philip Seymour-Hoffman hätte ja spätestens für ihre/seine Darstellung als verzweifelter Regisseur, der sich in der Inszenierung seines eigenen Lebens verrennt einen Haufen Preise verdient, denn endlich hatte er mal eine Hauptrolle und füllte diese in erwarteter Größe aus. Aber klar, derart weirde Filme wie SYNECDOCHE, NEW YORK werden von der  BOREcademy nicht ausgezeichnet.

2. Bei Filmen in historischem Kontext, darf es lieber frei interpretiert sein oder möglichst akkurat und reell? Das hängt total vom jeweiligen Ansatz ab. Je ernsthafter sich ein Film verkauft, umso mehr Faktentreue erwarte ich. Wenn Tarantino hingegen sowas wie  die INGLOURIOUS BASTERDS raushaut, kann ein akkurater Ansatz mir gestohlen bleiben – so darf Geschichte gern neu geschrieben werden! Meinung: Media Monday #206 weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #161

Auch ich habe beschlossen ab nun am wöchentlichen Media Monday teil zu nehmen. Es ist bekanntlich nie zu spät, also auf gehts!


1. Das Stilmittel, Splitscreens einzusetzen empfinde ich als relativ Oldskool. Ab und an kann es aber trotzdem ganz stimmig wirken, besonders wenn Regisseure wie Brian De Palma, die seit jeher diese Technik nutzen auch heute noch damit arbeiten (wie jüngst in PASSION) .

2. Selten gab es eine unsympathischere Hauptfigur als Jean-Paul Belmondo in AUSSER ATEM , denn er spielt einen widerlichen, ruppigen, arroganten und rechthaberischen Chauvy, der die wundervolle Jean Seberg wie ein Stück Dreck unter seinem Schuh behandelt (obwohl sie es verdient auf Händen getragen zu werden) . Meinung: Media Monday #161 weiterlesen

Flattr this!

Film: Spider-Man 2 (2004)


Titelbild, Bildausschnitte & Trailer © by Sony Pictures Home Entertainment


Fakten
Jahr:
Genre:
Regie: Sam Raimi
Drehbuch: Alvin Sargent
Besetzung: Tobey Maguire, Kirsten Dunst, Alfred Molina, James Franco, J.K. Simmons, Rosemary Harris, Donna Murphy, Daniel Gillies, Willem Dafoe, Ted Raimi, Daniel Dae Kim
Kamera: Bill Pope
Musik: Danny Elfman
Schnitt: Bob Murawski


Review
Mal kurz grübeln… Rational erklären, warum mir etwas, was objektiv wahrscheinlich besser ist, trotzem weniger gefällt. Wie macht man das? Am besten durch das einzige tatsächliche relevante Argument in der Film-Rezeption: „It’s fucking subjective, man!“

Da mir aber daran liegt, meine Auffassung tiefer als auf das Level dieses Totschlagarguments zu ergründen, fange ich am besten ganz vorne an: Ich stecke gerade mitten in einer (freiwilligen) Raimi-Spiderman-Retro und habe mir nun den zweiten Teil einverleibt. Kannte ich schon, denn ich war damals im Kino (und fand ihn relativ doof). Und sah ihn dann noch mal auf DVD und fand ihn immerhin etwas besser als doof. Diese ganze (von mir heute recht stark geschätzte) Geschichte im Miteinander mit M. J. und die existenziellen Fragen, die der junge Peter Parker sich stellt – das war mir einfach too much. Zu viel Sehnsucht, zu viel Gefühl, zu viel Verzweiflung, zu viel schmachtende Blicke. Passte nicht in meine plump erdachte Comicfilm-Schublade, ich war schließlich jung, Popcorn-affin, intolerant und primär auf Krawall gebürstet. Film: Spider-Man 2 (2004) weiterlesen

Flattr this!