Schlagwort-Archive: carnage

Comic: Carnage/Maximum Carnage (1992/1993)

Titelbild & Bildausschnitte © by Marvel


Ich habe einen Trip in meine Kindheit unternommen und einen lange vergessenen Stoff ausgekramt. Ob Realität und idealisierte Erinnerung zur Deckung kamen, lest ihr im, selbst für meine Verhältnisse üppig ausgefallenen, Review. Viel Spaß!



Carnage/Maximum Carnage (ComicBookDB) – StoryDavid MichelinieJohn Marc ‚J.M.‘ DeMatteisTerry Kavanagh ArtworkMark BagleySal Buscema & Others, Colorist: Verschiedene, Genre: Superheld, Action, Label: MARVEL, 1993, Umfang: 104 & 331 Seiten, Gelesen: April 2016, Digital, Englisch


Plot
Bei einem gemeinsamen Gefängnis-Aufenthalt wird der psychopathische Wahnsinnige Cletus Kasidy mit einer Spore des außerirdischen Venom-Symbioten infiziert. Er mutiert zu Carnage, einer roten Variante von Venom, die noch stärker, aber vor allem aufgrund des gestörten Geistes ihres Wirtes vom blutrünstiger Mordlust getrieben ist. In zögerlicher Allianz mit dem eigentlichen Erzfeind Venom (CARNAGE), bzw. einer Vielzahl weiterer Superhelden, u. A. Cloak & Dagger, Deathlok und Iron Fist, sowie fragwürdigen Mitstreitern wie Morbius dem lebenden Vampir (MAXIMUM CARNAGE), versucht Spiderman die Welle der Zerstörung in New York aufzuhalten.



Review
Wer (bzw. welcher „Non Digital Native“) kennt das nicht: man hat aus der Zeit „vor dem Netz“ fragmentarische Erinnerungen an ein Buch oder Comic, die Bruchstücke der Lyrics eines Songs, oder einzelne Bildfetzen eines Films. Erinnerungen die positiv behaftet sind und zu deren Ursprung man gern zurückkehren würde – wenn man denn wüsste was genau es war. Doch anstatt direkt das naheliegende zu tun, wenn sich wieder eins dieser Bilder oder Klänge vor das innere Auge schiebt – nämlich die Zeit, oft sind es nur Sekunden, zu investieren, die eine Netzrecherche benötigt, um den Titel des in diffusem Erinnerungsnebel verschwommenen Werkes herauszufinden – grübelt man ewig vor sich hin, bis es klick macht. Oder auch nicht. Comic: Carnage/Maximum Carnage (1992/1993) weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #169

Media Monday #169. Und los.


1. THE AMAZING SPIDER-MAN ist ein erschreckend schwacher Film, wenn man berücksichtigt, dass der verdammt nochmal 230 Millionen $ gekostet hat. WTF? Wo sind die hin? Davon abgesehen, dass die Autoren scheinbar aus der Kaffeekasse bezahlt wurden, sieht der Film echt nicht teuer aus. So gar nicht. Völlig blödes Reboot.

2. Jüngst habe ich nach vielen Jahren einmal wieder DEATH PROOF von Tarantino gesehen und muss sagen, dass ich erschreckt bin. Was ich als netten Trash-mit-Ansage Film in Erinnerung hatte, ist in der Zweitsichtung als lahmes, völlig hohles und leeres Nichts entpuppt worden.

3. GAME OF THRONES ist eine dieser Serien, die ich mir schon längst hätte angesehen, wenn sie in DE auf legalen Streaming Plattformen verfügbar wäre. Auf BluRay sind mir 25€ pro Staffel VIEL zu VIEL – wahrscheinlich, weil ich mir noch nie eine TV Serie doppelt angeschaut habe – also heißt es wohl warten.
Vielleicht wird Netflix.de es ja richten?
Meinung: Media Monday #169 weiterlesen

Flattr this!