Schlagwort-Archive: ASC

Großartige Musik: ASC – Colours Fade. Volume One (2016)

Titelbild © by Auxiliary



Quelle: Evening Selection YouTube-Kanal


ASC macht durchweg so großartige Musik, dass ich tendenziell (wenn ich mir mehr Zeit für dieses Blog nehmen würde, und mehr Disziplin in der Verbreitung von mir geliebter Musik hätte, und dies-das, und bla-blubb) jede seiner Veröffentlichungen ungehört hypen könnte und dabei selten bis nie im Nachhinein zurück-rudern müsste. Immer absolut brillant produziert, immer Innovations-technisch weit vorn und dabei stilistisch von Weltraum-Ambient über pumpende 4/4-Dinger bis hin zu verspielt futuristischem Drum & Bass/170 äußerst breit aufgestellt. So breit, dass man statt von Genres eher von „dem ASC-Sound“ sprechen kann. Läuft bei ihm.

Die Krux dabei ist lediglich, dass der Mann einen immensen Output hat (5 LPs und unzählige Singles & EPs in den letzten 3 Jahren) und allein durch diese Quantität ab und an den Eindruck erweckt, sich zu wiederholen, manchmal gar einzelne Tracks regelrecht zu replizieren. Bei all dem (übermenschlich guten) kristallklaren Sounddesign bleibt in Einzelfällen die Idee auf der Strecke und ich frage mich: „Kenne ich das nicht schon?“.  Großartige Musik: ASC – Colours Fade. Volume One (2016) weiterlesen

Flattr this!

Meinung: Media Monday #303

Mal dabei, mal nicht. Heute steuere ich wieder ein paar Antworten zum Media Monday #303 zu. Viel Spaß und eine schöne Woche!


1. Wenn es um gemeinsame, „mediale“ Freizeitbeschäftigung geht, bevorzuge ich persönlich das gemeinsame Zocken. Ich habe einfach zu viele Stunden/Tage/Wochen mit Kumpels vor Konsolen verbracht und mich gemeinsam/abwechselnd durch Games gebissen, um hier etwas anderes zu nennen.

2. Und wenn Familie und/oder Freunde sich gemeinsam zum Spielen einfinden, landet derzeit meist Meisterwerke auf dem Tisch, denn die „künstlerischen“ Ergüsse, die alle Beteiligten dabei in kürzester Zeit über die Beschreibung des jeweiligen Game-Masters der Runde zu Papier bringen müssen, sind in der Regel herrlich amüsant.

3. Ansonsten unterhalte ich mich ja gerne oft und ausgiebig über Filme. Glaubt ihr nicht? Ich denke Enough Talk! ist Beweis genug! Meinung: Media Monday #303 weiterlesen

Flattr this!

Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #18 (2016)

Das hat hier fast schon nur noch Listencharakter, aber mir fehlt die Zeit zum langen beschreiben der Episoden. Hört sie einfach – quality Stuff! – und drückt schön auf Flattr in den verlinkten Blogs. Wohl bekommt’s


Filme

  • Schöner Denken X Medien Nomaden besprechen Serpico. Schöne Diskussion zu einem starken Film und danke für die Werbung im Nebensatz, die mich und Enough Talk! betraf
  • Longtake V Second Unit streiten sich in Longtake #33 INTENSIV zu DEADPOOL. Sehr unterhaltsam, wie die extreme Sicht von Kinomensch auf Christian’s Superhelden-Spleen trifft.
  • Harmonischer geht es hier zu: Second UnitPlay Together (also Christian und Timo) loben in Second Unit #181 umfangreich THE MARTIAN – da gehe ich mit.
  • Crossover so weit das AugeOhr reicht: Second Unit x CineCouch im SU-Special #22 zur BerlinaleJan berichtet von Organisation und Ausrichtung des Festivals, Christian lobt die Genrenale.
  • Und es hört nicht auf: Spätfilm & Second Unit liefern mit Spätfilm #65 die erste (von drei Kollaborationen) zu HER (den ich großartig finde). Bei Second Unit wird noch die Frage erötert werden, ob der Film Dystopie, oder Utopie ist und ich selbst bequatsche demnächst mit Paula und Daniel die Rolle des künstlichen Menschen im Film. Also: Ohren offen halten
  • Mehr Longtake (und mehr Berlinale): In 7 Sendungen (!) gibt es von Lucas und Lukas eine komplette Berichterstattung über ihre persönlichen 9 Tage Festival, alle gesehenen Filme und Meryl Streep. Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #18 (2016) weiterlesen

Flattr this!

EP: ASC – Binary System (2015)


Quelle: channel03081960 YouTube-Kanal


ASC, der seit einer Weile mit Geoff Presha & Sam KDC das Grey Area Projekt ins Leben gerufen hat, um dem undefinierbaren, spannenden Sound der drei einen Namen zu geben – bitte auch unbedingt deren Podcast checken (alternativ auf Soundcloud) – bringt eigentlich immer Qualität. Seine auf Samurai Music veröffentlichte EP Binary System aus dem letzten Oktober ist da keine Ausnahme, fühlt sich wie immer angenehm kühl an und atmet eine tiefe Liebe für den Weltraum. Oder die Idee dessen, wie es wohl klingen könnte, wenn man durch ihn schwebt. Vier tragende, Genre-technisch undefinierbare 170er Tunes, die zum abheben (und gedanklichen schweifen) animieren. Schön.

EP: ASC – Binary System (2015) weiterlesen

Flattr this!

Compilation: VA – Samurai Horo presents SCOPE (2013)


Quelle: SamuraiMusicTV YouTube-Kanal


Mit Aktualität hab ich es zur Zeit nicht so. Neziehungsweise generell nicht, denn „neu = gut“ habe ich schon immer recht unsinnig gefunden. Wird eigentlich nur von „alt = schlecht“ getoppt. Sei es drum, denn was Es.tereo, Sam KDC, ASC, Stray und co. auf dem Samurai Sublabel HORO ende letzten Jahres für eine über-Compilation raus gehauen haben ist sowieso absolut zeitlos. Echt spannend in welche Richtung sich Drum & Bass entwickelt hat! Unbedingt genießen…

Compilation: VA – Samurai Horo presents SCOPE (2013) weiterlesen

Flattr this!