Podcast(s): Durch den Podcatcher gejagt #1 (2015)

Ich höre, wie manchen Lesern vielleicht schon bekannt, reichlich Podcasts. Früher habe ich für besonders gelungene Episoden meist ab und zu eigene Blogposts erstellt. Das pack‘ ich aber irgendwie selten, weil dem Gedanken „der war gut, den müsste ich mal verbloggen“ in den wenigsten Fällen tatsächlich ein Post folgt. Zeit, Vergesslichkeit, etc. – ihr kennt das. Ab jetzt sammle ich meine gehörten Episoden alle 1-2 Wochen und empfehle die gelungenen Episoden!


  • Die Second Unit befindet sich im Umbruch. Dennoch hat Christian live aus den U-S-and-A gleich zwei Mini Units veröffentlicht. Es geht um JURASSIC WORLD, den er mag, was mein Interesse aber dennoch nicht über null hebt und TERMINATOR:GENISYS, den er nicht mag, was mein Interesse aber dennoch nicht auf auf null senkt. Ich hab immer noch Bock drauf!
  • Noch mehr Second Unit.. Oder doch nicht? Die Cinecouch vertritt Tamino und Christian und erklärt in der #159 zu UP, warum PIXAR weitaus tiefgründiger als vermutet ist. In einer tollen zweiten Sendungshälfte geht es filmwissenschaftlich zu – Schnitt-Effekte, etc. werden erklärt. Nice!
  • In ihrer eigenen Sendung hat sich die Cinecouch in Folge #108 dem Meisterwerk Donnie Darko angenommen. Kinoversion oder Director’s Cut? Und wie ist das eigentlich mit dem Zeitreisen? Tolle Folge!
  • Nach Ewigkeiten habe ich die #007 von N00bcore nachgeholt und (hoffentlich) etwas über das OSI-Modell und die Schichten von Webanwendungen gelernt. Es geht um den obersten, den Application-Layer. Oh Gott, es verschwimmt schon wieder. N3rd-5tuff.
  • Bei Wasting Away wurde „der schwule THE ROOM“ namens BEN & ARTHUR in Folge #33 besprochen. Meine Güte klingt dieser Film abstrus!
  • Fast ebenso abstrus klingt auf Anhieb das Konzept „Backen ohne Backofen“. In Folge #34 der Homestorys erklärt Lydia aus Bonn (vom Pantrylicious-Blog) was es mit diesem Konzept auf sich hat und dass es ziemlich gut funktioniert.
  • Bizarres Kino bespricht die Wiederaufführung mit ihrer Folge #59 zu POSSESSION. Schwer in Worte zu fassen, dieses kunstvolle Stück Wahnsinn, aber die zwei schlagen sich gut. Außerdem gibt es Anarcho-Podcasting mit Live-Chat und Schnitten, die dann später doch nicht gesetzt werden. Wenn das Konzept zum Tentakel-Monster wird… Sehr hörenswert!
  • Bei den Sternengeschichten hänge ich hinterher. In Folge #121 wird erklärt, warum Uranus ein seltsamer Planet ist und lange unbekannt blieb.
  • Die Flimmerfreunde sind zurück! Yay! Nach der #58 zu MAD MAX: FURY ROAD und #59 zu JURASSIC WORLD folgte ziemlich fix die #60 zu TWIN PEAKS. Bitte Männer, haut wieder regelmäßig was raus!
  • Ebenfalls über MAD MAX wurde bei Schöner Denken (so klingt Begeisterung) und bei Longtake (so klingt Begeisterung²) gesprochen. Letztere haben in der gleichen Sendung auch noch LOST RIVER mit drin – eine Filmkombination, die ich (ohne ihre Sendung zu kennen) ebenfalls für einen eigenen Podcast gewählt habe.
  • Longtake ist eh frisch in meinem Podcatcher gelandet. Ich habe mal mit den ersten zwei Folgen begonnen, die sich beide mit den jeweiligen persönlichen Favoriten des (Film)Jahres 2014 befassen. Die Plätze 15-10 gibt es in Folge #1, die Top 5 dann in Folge #2. Zwar habe ich eine kleine Vorstellung vermisst, aber ansonsten: Guter Geschmack die Herren. Und dass die Zwei sich über sprachliche Defizite Gedanken machen ist fast schon Satire – im Vergleich fühle ich mich nämlich wie ein Verbal-Invalide!
  • Zuletzt will ich noch das Q&A mit Edward Norton und Michael Keaton vom AFI Fest ans Herz legen. Tolle allgemeine Gedanken zu Schauspiel und interessante Einblicke hinter die Birdman Kulissen.

So, das reicht wohl erstmal, die nächsten Male wird die Liste sicher kürzer, denn hier ist weit mehr als eine Woche zusammengefasst! Ich hoffe für euch ist was dabei

Flattr this!

2 Gedanken zu „Podcast(s): Durch den Podcatcher gejagt #1 (2015)“

  1. Eine schöne neue Rubrik. Oh man, Cinecouch müsste ich auch mal wieder hören. Ich komme zurzeit zu gar nichts und hänge selbst bei den bereits bekannten Podcasts hinterher.

    1. Achja, es machen auch einfach zu viele Leute zu gute Sendungen höre auch vieles mittlerweile nur sporadisch, es geht nicht anders. Aber bei den “1 Film pro Sendung“ Formaten, die auch Spoilern, kann man ja Episoden zu ungesehenen Filmen auch auslassen…

Und eure 2 Cents?