Copyright by Medienjournal Blog

Meinung: Media Monday #322

Heute bin ich auch mal wieder beim Media Monday dabei. 7 Fragen, verfasst vom guten Wulf, deren Lücken es mit Antworten zu füllen gilt. Die Vorlagen und wer noch alles mitmacht, findet ihr hier. Viel Spaß mit meinen Antworten!


1. Empfehlungen der Marke „XYZ musst du unbedingt sehen/lesen“ steigen und fallen natürlich maßgeblich mit der Person, die sie ausspricht. Besonders wenn man mit dem „Massengeschmack“ nur sehr selten wirklich etwas anfangen kann, braucht man Gleichgesinnte, deren Empfehlungen in die richtige Richtung gehen. Zum Glück sind sowohl in meinem Umfald, wie auch in meiner Online-Bubble solche Kandidaten vorhanden.

2. Das weite Thema der Videospiele wäre ja auch etwas, worüber ich gern mal bloggen würde, wenn nicht das Spielen an sich schon so unglaublich viel Zeit fressen würde. Derzeit hänge ich einem (sehr) lang nicht mehr erlebten Suchtverhältnis mit der (unglaublichen, fantastischen, bereits nach ca. 120 Spielstunden ohne Frage zum besten was ich je gespielt habe aufgestiegenen) DARK SOULS-Reihe und werde darüber ganz sicher auch in meinem Podcast sprechen. Aber es schreibend zu begleiten – da müsste ich reich oder arbeitslos sein.

3. Von all den anstehenden Filmstarts in den kommenden vier Monaten ist überhaupt der einzige Film, den ich aktiv auf dem Schirm habe KILLING OF A SACRED REINDEER von Giorgos Lanthimos. Mit DOGTOOTH und THE LOBSTER hat der Mann seinen Platz als einer der vielversprechendsten zeitgenössischen Autorenfilmer gefestigt, nun bin ich sehr gespannt, was da in Zukunft kommt

4. Im August habe ich ja (endlich) DARK SOULS (den ersten Teil) durchgespielt. Wahnsinn, was in diesem Spiel steckt, wie es ganz indirekt eine weitreichende Mythologie aufmacht und man im Zuge der Stunden immer mehr World-Building und Story erschließt, ohne es je aktiv erzählt zu bekommen. Werde noch einige Durchgänge absolvieren und jetzt wo ich nicht zwischendurch ewig durch die Welt rennen muss, weil ich irgendwo etwas übersehen habe und nicht weiter komme, wird es sicher schneller gehen. Wobei… Nachdem ich mir dieses Mal einen Klopper-Charakter gebaut hatte, würde ich auch gern mal Magier oder Pyromancer spielen – das ist sicher nochmal eine ganz andere Welt.

5. Charlie Kaufman ist wohl einer meiner liebsten (Dreh-)Buch-Autoren, schließlich wohnen seinen Skripten immer eine herrliche Skurrilität, sowie ein ganz besonderer Blick auf den Menschen und sich selbst inne. Wer an einer weitreichenden Betrachtung meinerseits Interesse hat, kann gern unseren (noch relativ frischen) Podcast dazu checken.

6. Die Gamescom in Köln wäre völlig an mir vorbei gelaufen, wenn ich nicht von einem ebenfalls DARK SOULS begeisterten Kumpel das Merkel-Meme geschickt bekommen hätte.

7. Zuletzt habe ich 2 Monate nach Erscheinen endlich die Muße gefunden OKJA von Bong Joon-ho zu schauen und das war eine sowohl ulkige, wie auch nachdenklich stimmende Erfahrung, weil der Film auf der einen Seite fast Slapstick-Humor bietet, auf der anderen hingegen sehr direkt und anklagend Massentierhaltung und die unschöne Situation des Lebensmittel-Business kritisiert. Auf ein Schnitzel von ALDI hat man danach definitiv keinen Bock mehr.


So viel von mir mit diesem – ich gebe es ja zu – sehr DARK SOULS lastigen Wochenstart. Einen guten Selbigen wünsche ich!

Flattr this!

2 Gedanken zu „Meinung: Media Monday #322“

Und eure 2 Cents?