Film: Schatten Und Nebel – Shadows And Fog (1992)


Titelbild, Trailer & Bildausschnitte © by 20th Century Fox


Fakten
Jahr: 1992
Genre: Drama, Komödie, Noir
Regie: Woody Allen
Drehbuch: Woody Allen
Besetzung: Woody Allen, Mia Farrow, Michael Kirby, David Ogden Stiers, John Malkovich, Madonna, Donald Pleasence, Lily Tomlin, Jodie Foster, Kathy Bates, John C. Reilly, Peter Dinklage
Kamera: Carlo Di Palma
Musik: Verschiedene
Schnitt: Susan E. Morse


Review
Woody Allen’s 1992er Film SHADOWS AND FOG fehlt es (leider) an so ziemlich an allen Charakteristika, die seine Filme sonst (oft) so großartig werden lassen. Kaum (bis kein) Wortwitz und aberwitziger Dialog, kaum (bis keine) Liebesgeschichte, kaum (bis keine) künstlerischen Lebenskrisen. Der Film dümpelt einfach, relativ belanglos, achtzig Minuten vor sich hin. Eine Minimal-Handlung gibt es zwar, doch wenn wir es ehrlich betrachten, sind doch in Woody’s Filmen die Charaktere und ihre Dynamiken das Wichtige. Zwar ist für die übliche Konfusion gesorgt – es lernt hier quasi eine jede Figur eine jede andere kennen und die einen verlieben sich, die anderen streiten sich, die dritten freunden sich an – aber dabei tut sich beim Zuschauer weder im Herzen (Allen kann schließlich auf seine verschrobene Art tief berühren), noch im Kopf (intellektuell schafft er das meistens auch) etwas, da das alles nie wirklich intensiviert wird.

Ab und zu mal ein Nebensatz zum Schmunzeln, doch größtenteils plappert Woody ein bisschen zu viel vor sich hin – ohne dabei auch nur einmal erfolgreich in die Fußstapfen seiner großen Neurotiker-Rollen zu treten. Zwischendurch sinniert John Cusack noch ein wenig über künstlerisch-intellektuellen Weltschmerz, kratz dabei aber auch nur an Oberflächen und die konsequente Noir-Ästhetik ist nett, wirkt aber nicht sinnvoll in den filmischen Kontext eingebunden.

Allen’s konsequente Vorgehensweise beim Drehen sei in allen Ehren gehalten, aber nach vielen tollen Filmen aus den vorherigen Jahren (ALICE, CRIMES & MISDEAMOURS, ANOTHER WOMAN) hätte eine kleine kreative Pause (zur mehrfachen Überarbeitung des für Allen-Verhältnisse wirklich enorm dünnen Drehbuchs) sicher nicht geschadet. Ein schier unglaubliches Star-Aufgebot reicht eben nicht, wenn man derart fähigen Darstellern nichts zu tun gibt. Zwar sieht SHADOWS & FOG in seinem vernebelten, kontrastreichen Noir-Look wirklich toll aus, doch in Anbetracht der vielen anderen wundervollen Allen-Filme, die weit über rein formelle Aspekte hinaus funktionieren, bleibt schweren Herzens nur das kurze Fazit: Uninteressanter Film, reflektiert und  abgehakt, weiter geht es – es gibt noch reichlich Woody Allen zu entdecken.


Wertung
4 on 10 aufgebrachten Bürgerwehren


Veröffentlichung
SCHATTEN UND NEBEL ist bei 20th Century Fox als DVD erschienen.


Weblinks
IMDB
MOVIEPILOT
LETTERBOXD
Streamen: Werstreamt.es
Leihen: LOVEFILM
AMAZON (*) (falls ihr das Widget nicht seht, wird es von eurem Ad-Blocker gekillt):

Flattr this!

Und eure 2 Cents?